Home

Ockfen

Kirche

Termine

Neues

Vereine

Bilder

Videos

Links

Impressum

Archiv

Karneval

Tourismus

Ortspolitik

Geschichte

Übernachtungen

Gewerbebetriebe



Aktualisiert 27.01.2018

Pfarrei St. Valentin Ockfen

Gottesdienstordnung und Informationen aus unseren Pfarrgemeinden

St. Laurentius Saarburg

St. Marien Beurig

St. Gervasius u. Protasius Irsch

St. Bartholomäus Ayl

St. Valentin Ockfen/Schoden

St. Jakobus d. Ä. Litdorf-Rehlingen

St. Anna Mannebach


Informationen aus unsere Pfarreingemeinschaft

Pfarrbrief

Gottesdienste

Pfarrei Ockfen

Pfarrei Beurig

Pfarrei Irsch

Pfarrbrief als PDF


Pfarrbrief für die Pfarreingemeinschaft

Nachrichten

Gebetsanliegen des Papstes

Wort des Leben

Taufen

Verstorbene

Anmeldung Trauungen



Gemeinsame Termine in der Pfarreiengemeinschaft Sitzung der Verbandsvertretung des Kirchengemeindeverbandes:



Gemeinsame Mitteilungen Leitartikel


Verschiedene Welten?

Der Kalender will es so. In diesem Jahr liegen Fastnacht und Ewig Gebet dicht beieinander. Oft erscheint es, als begegnen sich da verschiedenste Welten. Kann man das überhaupt zusammenbringen? Mit dem Blasiussegen an Lichtmess (02.02.) und am Wochenende danach scheint das leichter. Einen besonderen Segen gegen Halskrankheit können aktive Karnevalisten gut gebrauchen. Besonders diejenigen, die unabhängig von der Wetterlage auf die Umzüge gehen.

Wenn man mich fragt, ob Humor und Frömmigkeit zusammengehen, dann fällt mir der heilige Thomas Morus ein. Er war Lordkanzler in England. Im alten Gotteslob war sein Gebet um Humor abgedruckt. (Gl 8,3)


Um Humor

Schenke mir eine gute Verdauung, Herr, und auch etwas zum Verdauen.

Schenke mir Gesundheit des Leibes, mit dem nötigen Sinn dafür, ihn möglichst gut zu erhalten.

Schenke mir eine heilige Seele, Herr, die das im Auge behält, was gut ist und rein, damit sie im Anblick der Sünde nicht erschrecke, sondern das Mittel finde, die Dinge wieder in Ordnung zu bringen.

Schenke mir eine Seele, der die Langeweile fremd ist, die kein Murren kennt und kein Seufzen und Klagen, und lass nicht zu, dass ich mir allzu viel Sorgen mache um dieses sich breitmachende Etwas, das sich "Ich" nennt.

Herr, schenkt mir Sinn für Humor und gib mir die Gnade, einen Scherz zu verstehen, damit ich ein wenig Glück kenne im Leben und anderen davon mitteile.


In diesem Sinn wünsche ich allen fröhliche und besinnliche Tage.

Georg Goeres, Pfr.

zurück

Nachrichten


Jahresstatistik 2017 der Pfarreiengemeinschaft Saarburg


 

Saarburg

Beurig

Irsch

Ayl

Taufen:

 19

 17

 5

 14

Erstkommunionkinder:

 22

 12

 10

 11

Trauungen:

 1

 2

 6

 5

Goldene Hochzeiten:

 0

 0

 2

 1

Diamantene Hochzeiten:

 0

 0

 0

Eiserne Hochzeiten:

 0

 0

 0

Beerdigungen:

 35

 27

 20

9

Kirchenaustritte:(Wohnsitz in der Pfarrei)

 10

 7

 2

2

Kirchenaustritte:(Taufpfarrei, Wohnsitz außerhalb)

 19

 10

 2

 3

Wiedereintritte/Übertritte:

 0

 0

 0

 0

 

 

Ockfen

Schoden

Litd.-Rehl.

Mannebach

Taufen:

 4

 3

 17

 1

Erstkommunionkinder:

 4

 3

 4

2

Trauungen:

 2

 0

 4

Goldene Hochzeiten:

 0

 1

 1

Diamantene Hochzeiten:

 0

 0

 1

Eiserne Hochzeiten:

 0

 0

 0

Beerdigungen:

 5

 5

 7

 2

Kirchenaustritte:(Wohnsitz in der Pfarrei)

 2

1

 1

 2

Kirchenaustritte:(Taufpfarrei, Wohnsitz außerhalb)

 2

 0

 0

 1

Wiedereintritte/Übertritte:

 0

 0

 0

 0




Erstkommunionvorbereitung

Liebe Pfarrbriefleser, liebe Gottesdienstbesucher,

am vergangenen Wochenende und am kommenden Wochenende werden in unseren Pfarreien die Kommunionkinder 2018 vorgestellt. Für die Kinder ist es wichtig, dass sie sich auf dem Weg zur Erstkommunion nicht allein fühlen, dass sie spüren, nicht nur die Eltern und Katecheten begleiten sie, sondern auch die übrige Gemeinde. Viele von Ihnen wissen und haben sicher schon mal die Erfahrung gemacht, dass man es spürt, wenn andere für einen beten und an einen denken. So möchte ich Sie herzlich einladen, unsere Kinder durch Ihr Gebet zu begleiten. Gerne können Sie sich dazu die Bilder von den Kindern in der Kirche ansehen, manchmal ist es einfacher und schöner, wenn man konkrete Personen vor sich hat …

Vielleicht sprechen Sie unsere Kinder aber auch einfach mal nach einem Gottesdienst an, fragen nach dem Kommunionunterricht, worüber sie sprechen und zeigen damit Ihr Interesse. Für die Kinder wäre das sicherlich eine gute Motivation und sie würden sich freuen.

Vielen Dank!

Noch ausstehende Vorstellungsgottesdienste

in Schoden: 

27.01.,19.00 Uhr

in Irsch:

28.01., 9.30 Uhr

in Litdorf-Rehlingen: 

28.01., 9.30 Uhr

Elternabende:

Herzliche Einladung zum Elternabend der Kommunionkinder:

In großen Schritten geht es auf die Erstkommunion zu, die Feier der Eucharistie, die Begegnung mit Jesus in der Hl. Kommunion. Die Bedeutung der Eucharistie, das Planen und Organisieren sind wichtige Themen für unseren Elternabend.

Wir treffen uns jeweils um 20.00 Uhr im Pfarrheim St. Marien in Beurig:

für Saarburg / Litdorf-Rehlingen / Mannebach:

 am Dienstag, den 20.02.

für Beurig:

 am Mittwoch, den 21.02.

für Irsch / Ockfen-Schoden:

am Dienstag, den 27.02.


Firmung 2018

Im Zweijahresrhythmus feiern wir in der Pfarreiengemeinschaft Saarburg das Sakrament der Firmung. In diesem Jahr wird Weihbischof Franz-Josef Gebert zu uns kommen und den Jugendlichen die Firmung spenden.


Die Feier der Firmung ist an folgenden Terminen vorgesehen:

Samstag, 08. Dezember 2018        15:30 Uhr

Firmgottesdienst in St. Laurentius Saarburg

Samstag, 08. Dezember 2018        18:30 Uhr

Firmgottesdienst in St. Marien Beurig

Freitag, 14. Dezember 2018           18:30 Uhr

Firmgottesdienst in St. Gervasius und Protasius Irsch

Um die Firmung muss man sich organisatorisch zunächst nicht selbst bemühen. Alle Jugendlichen die im Zeitraum 1. September 2003 bis 30. August 2005 geboren sind, werden von uns nach den Osterferien persönlich angeschrieben und zu einem Anmeldegespräch eingeladen.

Falls Sie jedoch das Gefühl haben, dass Sie versehentlich nicht angeschrieben wurden, können Sie sich gerne bei uns melden. Die eigentliche Vorbereitung auf die Firmung beginnt dann erst nach den Sommerferien.

Kaplan Florian Dienhart und Gemeindereferent Timo Wacht sind zuständig für die Firmvorbereitung. Sie werden von Firmbegleiter/innen unterstützt.


Ökumenische Fastenpredigten 2018

zum Thema: „Neu handeln“

jeweils donnerstags um 20.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Laurentius in Saarburg.

Die Termine sind:

Donnerstag, 22. Februar 2018

Donnerstag, 1. März 2018

Donnerstag, 8. März 2018

Donnerstag, 22. März 2018

Die Fastenpredigten werden durch Edwin Fell (Orgel) und weiteren Instrumentalisten musikalisch besonders gestaltet.

Herzliche Einladung!


33. Dekanatswallfahrt nach Trier St. Matthias

Am Sonntag, dem 11. März 2018, heißt das Motto der alljährlichen Fußwallfahrt des Dekanates „Kommt und seht“! Johannes der Täufer hatte Andreas und einen anderen Jünger auf Jesus hingewiesen. Da seien sie ihm nachgegangen, heißt es beim Evangelisten Johannes: „Jesus aber wandte sich um, und als er sah, dass sie ihm folgten, fragte er sie: Was wollt ihr? Sie sagten zu ihm: Rabbi, wo wohnst du? Er antwortete: Kommt und seht! Da gingen sie mit ihm und sahen, wo er wohnte und blieben jenen Tag bei ihm.“ Was war geschehen? Die Männer hörten von Jesus – sie kamen – sahen – vertrauten – folgten ihm. Während der Wallfahrt leiten diese Gedanken. Treffpunkt für die Wallfahrtsteilnehmer ist Ayl, Ortsteil Biebelhausen, in der Kapelle St. Josef. Um 4.45 Uhr Einführung in die Wallfahrt, anschließend Wallfahrtssegen. Abmarsch ist pünktlich um 5.00 Uhr. Gegen 7.00 Uhr kurze Rast in Konz am Rathaus. Gegen 9.00 Uhr Eintreffen in St. Matthias und Begrüßung durch Pilgerpater Athanasius Polag OSB. Im Pilgersaal wird anschließend Kaffee angeboten. Um 10.00 Uhr beginnt das Hochamt in St. Matthias. Für den Rückweg stehen gegen 11.15 Uhr Omnibusse bereit. Willkommen sind auch Teilnehmer, die nur einen Teil des Weges pilgern.


Ökumenischer Bibelkreis auch in 2018

Der Ökumenische Bibelkreis ist weiterhin an jedem 4. Dienstag im Monat, jeweils um 19.00 Uhr im "Betreuten Wohnen", im Wiesenweg in Saarburg-Beurig. Die nächsten Termine sind also der 27. Februar und der 27. März 2018

Herzlich willkommen!


Verkauf der Fastenkalender 2018

Zum Beginn der Fastenzeit können Sie in unseren Pfarrkirchen den aktuellen Misereor-Fastenkalender käuflich erwerben. Mit Gebeten, Informationen und Anregungen ist dieser sicherlich wieder ein guter Begleiter durch die Fastenzeit.  Der Verkaufspreis beträgt 2,50 €.


Die Malteser bieten an:

Erste-Hilfe-Kurs an zwei Abenden

für alle Führerscheinbewerber, LKW-Fahrer, Ersthelfer im Betrieb von der BG anerkannt, Gruppenleiter, Praxismitarbeiter

und alle Interessierten.

Mi 21. Feb & Do 22. Feb 2018  von 17.30 bis 21.30 Uhr

Referent Dr. med. Rolf Theiß

Betreutes Wohnen StMarien" Saarburg-Beurig, Boorwiese 15

Kursgebühr 35 € (wird ggf. von BG übernommen)

Teilnehmerzahl ist begrenzt

Information und Anmeldung:

info@malteser-saarburg.de / Praxis Dr. R. Theiß  / Tel. 06581 95661


Erste Hilfe bei Kinder-Notfällen an zwei Abenden

Für Eltern, Großeltern und Alle, die im Beruf und privat Verantwortung für Säuglinge, Kinder tragen

Di 06.03. & Di 13.03.2018 von 18.30 bis 22.00 Uhr

Referentin: Krankenschwester, Ausbilderin

Frau Bettina Blau

Betreutes Wohnen St. Marien“, Saarburg-Beurig, Boorwiese 15

Kursgebühr 30 € (für Partner 20 €)

Teilnehmerzahl ist begrenzt

Information und Anmeldung:

Frau Holz oder Praxis Dr. Theiß, 06581 95661

info@malteser-saarburg.de


Rumänienhilfe der Pfarreiengemeinschaft Saarburg sagt Danke

Ihre Mithilfe, in vielfältiger Weise, hat es uns im letzten Jahr wieder möglich gemacht, Menschen in Rumänien eine Weihnachtsfreude zu bereiten. Dafür möchten wir Ihnen recht herzlich danken. Besonderer Dank gilt den Mitarbeiter/innen des REWE Marktes in Saarburg, die uns bei der diesjährigen Weihnachtsaktion tatkräftig unterstützt haben. Ebenso bedanken wir uns bei der Seniorengruppe Greimerath, die seit Jahren für die Aktion tatkräftig sammelt und spendet.

Bedanken möchte sich unter anderem auch Pfarrer Rad Ioan aus der Pfarrei Cosarii mit einem Brief:

Gelobt sei Jesus Christus! Ich bin der Priester Rad Ioan aus der Pfarrei Cosarii und möchte im Namen der ganzen Gemeinde für die Geschenke, die wir von Ihnen für das Heilige Fest der Geburt Jesu bekommen haben, danken.

Ich möchte Ihnen mitteilen, dass 60 Personen die Freude hatten beschenkt zu werden: 30 Kinder und 30 arme, alte Leute.

Der liebe Gott möge es Ihnen für Ihre Mühe vergelten und möchte Sie weiter in Ihrer Aufgabe als gute Gläubige unterstützen.

Wir schließen Sie in unsere Gebete an den lieben Gott ein.

Wir danken Ihnen! Leben Sie noch viele Jahre!

20.12. 2017, Pfarrer Rad Ioan“

Auch in Zukunft möchten wir Kinder und Senioren an Weihnachten beschenken. Außerdem wollen wir weiterhin die Projekte von Pater Berno unterstützen. Hierfür werden Geldspenden benötigt (Transportkosten der Weihnachtsgeschenke und finanzielle Unterstützung der Projekte), die Sie uns auf nachfolgendes Spendenkonto bei der Sparkasse Trier überweisen können.

Rumänienhilfe der Pfarreiengemeinschaft“

IBAN: DE69 585 501 30 0000 47 84 12 // SWIFT-BIC: TRISDE55

Für ihre Mithilfe bedankt sich:

Ihr Rumänienteam der Pfarreiengemeinschaft


SPENDENAUFRUF

Im Sommer des nächsten Jahres fahren die älteren Messdienerinnen und Messdiener mit Gemeindereferent Timo Wacht und  Kaplan Florian Dienhart zur Internationalen Ministrantenwallfahrt nach Rom. Bisher haben sich schon viele Jugendliche als Interessenten gemeldet. Die Fahrt kostet 489 Euro pro Person. Um die Fahrtkosten für alle Mitfahrenden zu verringern und um auch jenen Jugendlichen die Mitfahrt zu erleichtern, die sich die Fahrt so nicht leisten könnten, bitten wir Sie herzlich um Spenden.

Konto: Kirchengemeindeverband Saarburg,

IBAN: DE 33 5855 0130 0001 0403 02

SWIFT BIC: TRISDE55

Stichwort "Spende Messdienerwallfahrt Rom"

Auf Wunsch wird Ihnen eine Spendenbescheinigung ausgestellt.

Für weitere Informationen wenden Sie sich an Gemeindereferent Timo Wacht.



Spende Pfarrbrief

Herzlichen Dank an alle Spenderinnen und Spender, welche bisher die Finanzierung des Projektes „Pfarrbrief“ unterstützt haben. Diesem Osterpfarrbrief liegt erneut ein Überweisungsträger bei, um möglichst vielen die Möglichkeit zu geben, mit ihrer Spende die Kosten des Pfarrbriefes zu minimieren. Als Richtwert kann von 80 ct pro Ausgabe ausgegangen werden. In Ayl und Mannebach bleibt nach wie vor das bewährte Abo-System erhalten.

Wir möchten Sie an dieser Stelle nochmals darauf hinweisen, dass Ihre Spenden steuerlich absetzbar sind. Bei Zuwendungen bis 200,-- € genügt als Nachweis der Einzahlungsbeleg oder der Kontoauszug. Bei Bedarf stellen wir Ihnen selbstverständlich auch gerne eine Spendenbescheinigung aus.

Nochmals ein herzliches Dankeschön für Ihre Unterstützung!

zurück

Der nächste Pfarrbrief erscheint am 23. Februar 2018

Redaktionsschluss für die Ausgabe 3/2018

(24.02.2018 bis 25.03.2018) ist der 09.02.2018

zurück


Das Sakrament der Taufe wurde gespendet:

Aurelia Theiß in Beurig

Nele Huber in Litdorf-Rehlingen

zurück



Verstorben sind aus unseren Pfarrgemeinden:

Johanna Graff, 95 Jahre, Seniorenheim Perl, beigesetzt in Saarburg

Klara Becker, 90 Jahre, Im Brühl 24, Ayl

Hildegard Biehl, 91 Jahre, Ockfener Str. 11, Beurig

Elfriede Koenen, 93 Jahre, vormals Am Ehrenmal 19, Niederleuken

Schwester Valentine Schmitt, 83 Jahre, geboren und aufgewachsen in Ockfen, verstorben im Elisabethkonvent in Lüdinghausen

Gerhard Benzmüller, 77 Jahre, Hauptstraße 53, Ockfen

Maria Kirchen, 80 Jahre, Serriger Weg 4, Irsch

Gertrud Steuer, 81 Jahre, Schulstraße 6, Irsch

Johann Matthias Pütz, 91 Jahre, Marienweg 23, Beurig

Herr, gib den Verstorbenen die ewige Ruhe und das ewige Licht leuchte ihnen. Herr, lass sie ruhen in Frieden.

zurück


Zur Trauung haben sich angemeldet:


zurück


Gebetsanliegen des Papstes


Trost für die Flüchtlinge:

Wir beten, das all diejenigen, die betroffen sind,

Vor allem die Armen, Flüchtlinge und Ausgegrenzten,

Hilfe und Unterkunft in unseren Gemeinden finden.

zurück


Wort des Lebens im Februar 2018


Wer durstig ist, den werde ich umsonst aus der Quelle trinken lassen.

(Offenbarung 21,6)

zurück