Home

Ockfen

Kirche

Termine

Neues

Vereine

Bilder

Videos

Links

Impressum

Archiv

Karneval

Tourismus

Ortspolitik

Geschichte

Übernachtungen

Gewerbebetriebe



Aktualisiert 16.03.2020

Pfarrei St. Valentin Ockfen

Gottesdienstordnung und Informationen aus unseren Pfarrgemeinden

St. Laurentius Saarburg

St. Marien Beurig

St. Gervasius u. Protasius Irsch

St. Bartholomäus Ayl

St. Valentin Ockfen/Schoden

St. Jakobus d. Ä. Litdorf-Rehlingen

St. Anna Mannebach


Informationen aus unsere Pfarreingemeinschaft

Pfarrbrief

Gottesdienste

Pfarrei Ockfen

Pfarrei Beurig

Pfarrei Irsch

Pfarrbrief als PDF


Pfarrbrief für die Pfarreingemeinschaft

Nachrichten

Gebetsanliegen des Papstes

Wort des Leben

Taufen

Verstorbene

Anmeldung Trauungen



Gemeinsame Termine in der Pfarreiengemeinschaft - Sitzung der Verbandsvertretung des Kirchengemeindeverbandes:



Hauskommunion in allen Pfarreien




Gemeinsame Mitteilungen Leitartikel


Liebe Christinnen und Christen in der Pfarreiengemeinschaft Saarburg,

So viel Fastenzeit war noch nie.“ So oder so ähnlich wird derzeit oft geschrieben. Der gesamten Gesellschaft wird in Zeiten des Coronavirus einiges abverlangt. Auch uns als Kirche trifft dies hart. Öffentliche Gottesdienste können nicht stattfinden, Erstkommunionkinder sind enttäuscht, weil der Tag, auf den sie sich monatelang vorbereitet haben, so nicht stattfinden wird. Allesamt Maßnahmen, die vor kurzem noch unvorstellbar schienen.

Die Fastenzeit lebt von der Unterbrechung, auch wenn wir uns das alle sicher anders vorgestellt haben, als wir es nun erleben müssen. Vielleicht ist aber auch gerade da der Anlass, nach den wirklichen „Quellen des Lebens zu suchen“, wie es Bischof Stephan am Sonntag in seiner Predigt im menschenleeren Dom formuliert hat. Diese für uns alle neue und fremde Situation lädt uns ein, auf das zu schauen, was uns wirklich wichtig ist und uns darum jetzt auch besonders fehlt. Daraus lässt sich dann auch neue Motivation – auch für den Glauben – schöpfen.

Umso mehr kommt es gerade auf das persönliche Gebet jeder und jedes Einzelnen an. Etwas, was auch im Rahmen der Errichtungen der „Pfarreien der Zukunft“ betont wurde, aber oftmals überlesen wurde. Das Gebet verbindet uns als Christinnen und Christen in der Welt und ist neben der Eucharistie das Wesensmerkmal der christlichen Gemeinschaft.  Dazu möchten wir sie in dieser Zeit dann auch besonders ermutigen.

Das Wichtigste ist wohl: Auch diese Zeit wird vorbeigehen und auch durch diese Zeit wird Gott uns begleiten.

Darum bitten wir auch für uns und die Menschen, die uns anvertraut sind.

Im Namen des Pastoralteams
Florian Dienhart, Kaplan

Hinweis: tagesaktuelle Informationen entnehmen Sie der facebook-Seite der Pfarreiengemeinschaft: facebook/Pfarreiengemeinschaft Saarburg (dazu müssen Sie keinen facebook-account haben, eine Google-Abfrage genügt)

zurück

Nachrichten


Die Andacht zur Göttlichen Barmherzigkeit mit Aussetzung des Allerheiligsten und Eucharistischem Segen; mit Gelegenheit zum Empfang des Bußsakramentes


Die Termine in St. Marien Saarburg-Beurig in 2020 sind jeweils um 17:00 Uhr vor der Hl. Messe:




Sonntag, 19. April 2020

Sonntag, 10. Mai 2020

Sonntag, 14. Juni 2020

Sonntag, 12. Juli 2020

Sonntag, 9. August 2020

Sonntag, 13. September 2020

Sonntag, 11. Oktober 2020

Sonntag, 8. November 2020

Sonntag, 13. Dezember 2020





Barmherzigkeitsfest

So,19. April 2020 in St. Marien Beurig um 16.30 Uhr


Novene zur Göttlichen Barmherzigkeit

Von Karfreitag, 10.04.2020 bis Samstag, 18.04.2020

jeweils um 17.30 Uhr in St. Laurentius Saarburg


Erstkommunionfeiern

Wegen der notwendigen Planungssicherheit musste ebenso entschieden werden, dass auch die Feiern der Erstkommunion, die für April und Mai geplant waren, auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden müssen, an dem sich die Situation wieder normalisiert hat. Hierüber wurden die Kommunionkinder und Eltern bereits schriftlich informiert. Die Enttäuschung der Kommunionkinder und ihrer Eltern ist uns bewusst. Wir appellieren aber an die Solidarität mit denen, die uns anvertraut sind, insbesondere mit Alten, Kranken und Schwachen, die von einer erhöhten Risikolage jetzt existenziell betroffen wären, und danken für das Verständnis


Umgang mit Kasualgottesdiensten (Taufen, Trauungen, Beerdigungen)

Kasualgottesdienste sind vorerst (bis es von staatlicher Seite andere Anweisungen gibt) – allerdings ohne Beteiligung der Öffentlichkeit und ohne Beteiligung von Ministranten – im engsten Familienkreis (max. 6 Personen) weiter möglich, unter der Beachtung der notwendigen Hygienevorschriften.

Die Beisetzung auf dem Friedhof, weil unter freiem Himmel, kann auch unter größerer Beteiligung von Gläubigen stattfinden. Aber auch hier sind notwenige Hygienevorschriften zu beachten. Das Sterbeamt findet zu einem späteren Zeitpunkt innerhalb einer Werktags- oder Sonntagsmesse statt.


Hauskommunion und Krankensalbung

Besonders ältere und kranke Menschen zählen zur gefährdeten Risikogruppe, daher sollen Besuche möglichst reduziert oder vermieden werden. Im Monat April findet daher keine reguläre Hauskommunion statt. Die Kranken und alten Menschen werden jedoch auf Wunsch (mit der Hl. Kommunion) besucht „um die Kraft des Wortes Gottes und die Eucharistie zu empfangen“ (Papst Franziskus). Auch das Sakrament der Krankensalbung wird weiterhin – da kein öffentlicher Gottesdienst – auf Wunsch gespendet.


Firmung in unserer Pfarreiengemeinschaft

Im Jahr 2020 spendet Weihbischof Franz-Josef Gebert den Jugendlichen in unserem Dekanat Konz-Saarburg das Sakrament der Firmung.
Die Firmgottesdienste in unserer Pfarreiengemeinschaft finden am Samstag, 26. September 2020 und Sonntag, 04. Oktober 2020 statt.
Die genauen Uhrzeiten und Orte werden zu einem späteren Zeitpunkt noch bekannt gegeben.

Ende Januar/ Anfang Februar werden alle Jugendlichen, die im Zeitraum vom 01.09.2005 bis 31.08.2007 geboren sind, zur Firmvorbereitung schriftlich eingeladen. Sollten Sie keine Anmeldung erhalten, melden Sie sich bitte im Pfarrbüro.


Die Macht von Überschriften

Selbst in christlichen Medien kann man als Überschrift hören oder lesen: „900 Pfarreien werden zu 35 Pfarreien zusammengefasst“. Man könnte auch schreiben: „Aus 175 Pfarreiengemeinschaften, von denen 20 zum Teil schon seit Jahren keinen Pfarrer mehr haben, werden 35 Pfarreien“. Allerdings klingt das nicht mehr so dramatisch und lässt etwas mehr von den Notwendigkeiten erahnen.


Lebenscafé Saarburg, Offener Gesprächskreis für Trauernde in Saarburg

Kreative Pause bis Mai 2020

Seit April 2018 war das Lebenscafé Saarburg monatlich Gastgeber für Menschen in Trauer. Die Erfahrungen der Teilnehmer, der gegenseitige Austausch und Impulse der Begleiter halfen in der Trauer und im alltäglichen Leben innezuhalten und neue Perspektiven zu entdecken.

Nach eineinhalb Jahren möchte das Team des Lebenscafé Saarburg das Angebot reflektieren und mit neuen Ideen und Zeiten im Mai wieder starten.

Bis dahin können Sie sich zu einem Einzelgespräch gerne melden. Auch Ihre Ideen und Anregungen für das weitere Angebot des Lebenscafés sind uns willkommen.

Kontakt:

Pfarrer Peter Winter, Evangelische Gemeinde Saarburg,

Tel. 06581-2397; winter.saarburg@ekkt.de

Pfarrer Michael Zimmer, Krankenhaus Saarburg,

Tel. 06581-82-0; m.zimmer@kh-saarburg.de

Margarethe Klein-Abend, Malteser Hospizdienst,

Tel. 0651- 1 46 48 – 36;  Magarethe.klein-abend@malteser.org


Dank an "Joy & Band"

Am Sonntag, den 02.02.2020 fand in der bis auf den letzten Platz besetzten Pfarrkirche St. Laurentius ein mitreißendes Gospelkonzert des Projektchores „JOY & Band“ unter dem Motto „Feel the spirit“ statt. Zum 19. Mal organisierte das Joy-Team dieses offene Chorprojekt und bereits zum dritten Mal fand eines der Konzerte in St. Laurentius, Saarburg statt. Ca. 60 begeisterte SängerInnen und Musiker aller Altersgruppen aus der ganzen Region trafen sich dazu einmalig ein Wochenende in der Jugendbildungs-werkstatt in Kell am See und studierten unter der Leitung von Otmar Clemens während dieser drei Tage mit viel Spaß und Engagement ein abwechslungs-reiches Programm ein, von sehr ruhigen und getragenen Spirituals bis zu rockigen Gospelsongs. Die Türkollekte im Anschluss erbrachte den stolzen Betrag von 1.724,48 Euro!

Unser herzliches Dankeschön den SängerInnen und Musikern des Projektchors „Joy & Band“ unter der Leitung von Otmar Clemens sowie allen Spenderinnen und Spendern für diese überwältigende Unterstützung und die gute spürbare Stimmung! Die Pfarreiengemeinschaft St. Laurentius freut sich, mit diesem großartigen Betrag neben der Rumänienhilfe 2 weitere private soziale Projekte unterstützen zu können.


Verkauf der Fastenkalender 2020

Zum Beginn der Fastenzeit können Sie in unseren Pfarrkirchen den aktuellen Misereor-Fastenkalender käuflich erwerben. Mit Gebeten, Informationen und Anregungen ist dieser sicherlich wieder ein guter Begleiter durch die Fastenzeit. Der Verkaufspreis beträgt 2,50 €.


Rumänienhilfe der Pfarreiengemeinschaft Saarburg sagt Danke

Ihre Mithilfe - finanzieller sowie materieller Art - hat es uns im letzten Jahr wieder möglich gemacht, Menschen in Rumänien eine Weihnachtsfreude zu bereiten. In der letzten Adventwoche sind wir mit etlichen Geschenken nach Temeschwar gefahren und konnten diese dort persönlich übergeben, unter anderem auch den Kindern in der Behindertentagesstätte in „Casa Sfanta Maria“ in Carani. Dafür möchten wir Ihnen recht herzlich danken. Besonderer Dank gilt der Seniorengruppe Greimerath und der Frauengemeinschaft Trassem, die seit Jahren für die Aktion tatkräftig sammeln und spenden. Ein Dankeschön gilt auch der Firma Elektro Benzmüller aus Saarburg, die durch eine großzügige Materialspende dazu beigetragen hat,dass in der Pfarrkirche in Cosarii, die in die Jahre gekommene Elektroinstallation, erneuert werden kann. Auch in Zukunft möchten wir Kinder und Senioren an Weihnachten beschenken. Außerdem sollen weiterhin die Projekte der Pater Berno Stiftung unterstützt werden. Hierfür benötigen wir Geldspenden zur Finanzierung der Transportkosten der Weihnachtsgeschenke, ebenso freuen wir uns über die finanzielle Unterstützung der Projekte. Wir bitten um Überweisung auf das Spendenkonto bei der Sparkasse Trier:

Rumänienhilfe der Pfarreiengemeinschaft“

IBAN: DE69 585 501 30 0000 47 84 12 // SWIFT-BIC: TRISDE55

Für ihre Mithilfe bedankt sich:

Ihr Rumänienteam der Pfarreiengemeinschaft

(Das Foto zeige Pfarrer Szilard Eugen Vodila bei der Übergabe von Geschenken)


Jugend Dekanat Konz-Saarburg -

Bolivienkleidersammlung und Pfingstrosenaktion erfolgreich

Der Bund der Katholischen Jugend im Bistum Trier teilt mit: Am 30. März 2019 fand bei idealem Wetter die Boliviensammlung unter großer Beteiligung von jugendlichen und erwachsenen Helfer*innen statt.

Die Sammelmenge lag mit 407.960 kg auf Vorjahresniveau (409.800 kg), was eine wirklich große Menge ist, die Dank der großartigen Unterstützung eingesammelt und problemlos verladen werden konnte. Ein Highlight war sicherlich der Bericht im SWR, wodurch eine breite Öffentlichkeit über die tolle Aktion informiert wurde. Der Beitrag ist hier hinterlegt: https://bit.ly/2KcuwWj . Ein aktuelles Thema ist nach wie vor die Krise auf dem Altkleidermarkt, die den Absatz der Sammelware erschwert und die Erlöse fallen lässt. Hintergrund sind die durch „FastFashion“ verursachten immer schneller werdenden Modetrends, die eine Schwemme von Altkleidern in minderer Qualität produzieren. Doch Krisen gehen i.d.R. vorüber, auch wenn sie geringere Einnahmen bedeuten. Der gesamte Erlös aus der Aktion fließt an die Partnerorganisationen in Bolivien und gewährleistet die wichtige und unerlässliche Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.

Ergebnisse (in Klammern 2018, 2017) für die Verladepunkte im Dekanat Konz-Saarburg:

Konz, Möbel Martin, 21.560 Kg (21.020 Kg, 19.790 Kg) und Saarburg, ehem. Kaserne Irscher Straße, 18.500Kg (19.140 Kg, 18.620 Kg). In den 33 Pfarreien unseres Dekanates waren wieder über 200 Jugendliche, Kinder und Erwachsene im ehrenamtlichen Einsatz zum Verteilen der 28.000 Sammeltüten an alle Haushalte und Einsammeln der Kleidersäcke mit 50 Fahrzeugen und ihren Fahrer-innen. Dank auch den Jugendfeuerwehren und nichtkirchlichen Jugendgruppen, die mithelfen, jungen Menschen im fernen Südamerika Hoffnung auf eine gute Zukunft in ihrer Heimat zu geben.

Bitte vormerken: Der Termin für die Boliviensammlung 2020 ist Samstag, der 04. April 2020!

Die Pfingstrosenaktion für Bolivien in 11 Pfarreien unseres Dekanates erbrachte einen Reinerlös von 1.570,00 € für 1.900 abgegebene Rosen. Das Geld wird für aktuelle Kleinprojekte in unserem Partnerbistum Chuquisaca (Sucre) in Bolivien verwendet z.B. für Kurse an Schulen des Gemeindebezirks Monteagudo für 250 Jugendliche zur Förderung eines friedlichen Miteinander in Schule, Familie und sozialem Umfeld durch Streitschlichtungs- Training für Schüler*innen. Behandelt werden vor allem drei Themen: Friedenskultur, Erziehung zur Gewaltlosigkeit und Konfliktmanagement. Allen Helfer*innen und Spender*innen herzlichen Dank!  Interessierte Jugendgruppen oder Pfarreien können die Berichte über die Verwendung der Spenden anfordern bei Pastoralreferent

E-Mail: bernhard.meyer-weires@bistum-trier.de oder siehe www.bdkj-trier.de/bolivienpartnerschaft/finanzielle-unterstuetzung/kleinprojekte/


Ökumenischer Bibelkreis Saarburg

Der Ökumenische Bibelkreis trifft sich weiter!

Wie bisher wollen wir in der Bibel lesen und darüber reden, was uns die Worte der Bibel an Trost und Hilfe für unser Leben geben.

Dabei darf jede/r seine Gedanken einbringen ohne gelehrt sein zu müssen.

Der Ö. Bibelkreis trifft sich in der Regel am 4. Dienstag im Monat

um 19.00 Uhr im Betreuten Wohnen, Wiesenweg 18 , 54439 Saarburg-Beurig:

Zu den Treffen bitte selbst eine Bibel mitbringen.

Für nähere Infos und Rückmeldung wenden Sie sich bitte an Christa Adam, Telefon 06581-4172.


Spende Pfarrbrief

Diesem Pfarrbrief liegt erneut ein Überweisungsträger bei, um die Möglichkeit zu geben, mit Ihrer Spende die Kosten des Pfarrbriefes zu minimieren. Als Richtwert kann von 80 ct pro Ausgabe ausgegangen werden. In Ayl und Mannebach bleibt nach wie vor das bewährte Abo-System erhalten.

Wir möchten Sie an dieser Stelle nochmals darauf hinweisen, dass Ihre Spenden steuerlich absetzbar sind. Bei Zuwendungen bis 200,-- € genügt als Nachweis der Einzahlungsbeleg oder der Kontoauszug. Bei Bedarf stellen wir Ihnen selbstverständlich auch gerne eine Spendenbescheinigung aus.

Ein herzliches Dankeschön für Ihre Unterstützung!


Unsere Bankverbindungen

Kirchengemeinde St. Laurentius Saarburg:

IBAN:  DE62 5855 0130 0070 0020 27                    SWIFT BIC: TRISDE55

Kirchengemeinde St. Marien Beurig

IBAN: DE17 5855 0130 0074 0004 98                     SWIFT BIC: TRISDE55

Kirchengemeinde St. Gervasius u. Protasius Irsch

IBAN:DE44 5855 0130 0175 0096 04                       SWIFT BIC: TRISDE55

Kirchengemeinde St. Bartholomäus Ayl

IBAN: DE89 5855 0130 0077 0004 79                      SWIFT BIC: TRISDE55

Kirchengemeinde St. Valentin Ockfen/Schoden

IBAN: DE40 5855 0130 0070 0067 88                      SWIFT BIC: TRISDE55

Kirchengemeinde St. Jakobus d. Ä. Litdorf-Rehlingen

IBAN: DE93 5855 0130 0070 0068 04                      SWIFT BIC: TRISDE55

Kirchengemeinde St. Anna Mannebach

IBAN: DE71 5855 0130 0070 0068 12                      SWIFT BIC: TRISDE55

Kirchengemeindeverband Saarburg

IBAN: DE 33 5855 0130 0001 0403 02                     SWIFT BIC: TRISDE55

zurück

Der nächste Pfarrbrief erscheint am 20. März 2020

Redaktionsschluss für die Ausgabe 04/2020 (Pfarrbrief vom 21.03.2020 bis 19.04.2020) ist der 10.03.2020

zurück


Das Sakrament der Taufe wurde gespendet:

Jakob Bonk in Beurig

Luan Kaudy in Beurig

zurück



Verstorben sind aus unseren Pfarrgemeinden:

Helga Schons, 79 Jahre, Boorwiese, Beurig

Hildegard Düro, geb. Dienhart, 84 Jahre, Dieblich/Mosel beerdigt in Beurig

Ursula Heinz, 92 Jahre, Blümchesfeld, Saarburg

Hermann Neises, 82 Jahre Trierer Straße, Ayl

Bruno Scheer, 58 Jahre, beigesetzt in Fisch

Herbert Thömmes, 80 Jahre, Trierer Straße, Niederleuken

Susanna Maria (Mia) Benzmüller, 81 Jahre, Am Scharfenberg, Irsch

Josephine Hauser, 89 Jahre, vormals Saarburger Str., Irsch

Ilona Schröder-Rippinger, 53 Jahre, Beurig


Herr, gib den Verstorbenen die ewige Ruhe und das ewige Licht leuchte ihnen. Herr, lass sie ruhen in Frieden.

zurück


Zur Trauung haben sich angemeldet:

Steffen Lorth und Sabrina Schmidt in Beurig

Michael Plunien und Daniela Gansemer in Irsch

zurück


Gebetsanliegen des Papstes


Trost für die Flüchtlinge:

Wir beten, das all diejenigen, die betroffen sind,

Vor allem die Armen, Flüchtlinge und Ausgegrenzten,

Hilfe und Unterkunft in unseren Gemeinden finden.

zurück


Wort des Lebens im März 2020


Alles, was ihr sollt, dass euch die Menschen tun, das tut auch ihnen.

(Matthäus 7,12)

zurück