Home

Ockfen

Kirche

Termine

Neues

Vereine

Bilder

Videos

Links

Impressum

Archiv

Karneval

Tourismus

Ortspolitik

Geschichte

Übernachtungen

Gewerbebetriebe



Aktualisiert 27.11.2020

Pfarrei St. Valentin Ockfen

Gottesdienstordnung und Informationen aus unseren Pfarrgemeinden

St. Laurentius Saarburg

St. Marien Beurig

St. Gervasius u. Protasius Irsch

St. Bartholomäus Ayl

St. Valentin Ockfen/Schoden

St. Jakobus d. Ä. Litdorf-Rehlingen

St. Anna Mannebach


Informationen aus unsere Pfarreingemeinschaft

Pfarrbrief

Gottesdienste

Pfarrei Ockfen

Pfarrei Beurig

Pfarrei Irsch

Pfarrbrief als PDF


Pfarrbrief für die Pfarreingemeinschaft

Nachrichten


Wort des Leben

Taufen

Verstorbene

Anmeldung Trauungen

Die Pfarreiengemeinschaft auf Facebook

Die Pfarreiengemeinschaft auf Youtube



Anmeldung zu den Weihnachtsgottesdiensten



Gemeinsame Termine in der Pfarreiengemeinschaft - Sitzung der Verbandsvertretung des Kirchengemeindeverbandes:


Hauskommunion in allen Pfarreien

(für Ayl siehe „Mitteilungen St. Bartholomäus“)

Im November: In der Woche 16. – 21.11.2020

Im Dezember: In der Woche 14. – 19.12.2020

Jeweils nach telefonischer Absprache.

Gemeinsame Mitteilungen Leitartikel


Herbergsuche

Die Suche nach einer Unterkunft ist ein zentrales Motiv der Weihnachtsgeschichte. Maria und Josef wissen lange nicht, wo sie in Betlehem unterkommen. Es ist eine Situation der absoluten Unsicherheit.

Jetzt, wo ich diese Zeilen schreibe, ist die Situation auch von Unsicherheit geprägt. Unter welchen Umständen werden wir Weihnachten feiern?

In Absprache mit den Räten haben wir natürlich Weihnachtsgottesdienste geplant. Eine erste Übersicht finden Sie in diesem Pfarrbrief.

Für die Gottesdienste in den Pfarrkirchen ist wegen der begrenzten Plätze unbedingt eine Anmeldung nötig. Für die Gottesdienste im Freien kann gerne das Kontaktformular aus dem Pfarrbrief verwendet werden. Diese Gottesdienste finden auch bei schlechtem Wetter statt. Umso gemütlicher mag es danach in der warmen Stube unter dem Tannenbaum sein.

Bei allen Gottesdiensten gelten selbstverständlich die üblichen Regeln mit Abstand und Maske.

Für die Krippenfeier in Saarburg wird eine Krippe in die Stadtmauer gebaut und die Familien sind eingeladen, die Feier vom Saarufer aus (auf dem "Ländchen", am Kautentürmchen, ...) zu verfolgen.

Für die Krippenfeier und die Christmette im Klostergarten in Beurig werden keine Bänke gestellt. Wer möchte, kann sich einen Klappstuhl mitbringen.

Zurzeit werden auch die technischen Voraussetzungen geschaffen, dass die Weihnachtsgottesdienste aus St. Laurentius über Facebook und YouTube übertragen werden können.

Weil aber bei aller Planung auch Unsicherheiten bleiben, empfiehlt es sich, auf das „Saarburger Kreisblatt“ und den Pfarrbrief zu achten, der unmittelbar vor Weihnachten erscheint. Aktuelle Hinweise finden sich immer auf der Facebook-Seite der Pfarreiengemeinschaft. (https://www.facebook.com/pgsaarburg)

Maria und Josef haben schlussendlich eine Unterkunft gefunden. Jesus kam zur Welt.

Ich bin sicher, auch wir werden Weihnachten als ein Fest der Hoffnung feiern. Und mit dem Wort Erlösung kann in diesem Jahr sicherlich jeder etwas anfangen.

Im Namen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wünsche ich allen einen gesegneten Advent.

Georg Goeres, Pfr.

zurück


Nachrichten


Vorankündigung Weihnachtsgottesdienste

Heiligabend

15.00 Uhr

Saarburg

Krippenfeier im Freien (vom Saarufer aus mitzufeiern)

18.00 Uhr

Beurig

Christmette im Freien (Pfarrgarten)

18.00 Uhr

Litd.-Rehlingen

Christmette im Freien (Parkplatz an der Pfarrkirche)

22.00 Uhr

Saarburg

Christmette

1. Weihnachtstag

09.30 Uhr

Irsch

Festhochamt

11.00 Uhr

Saarburg

Festhochamt

11.00 Uhr

Ayl

Festhochamt

18.00 Uhr

Beurig

Festhochamt

2. Weihnachtstag

09.30 Uhr

Mannebach

Festhochamt

11.00 Uhr

Ockfen

Festhochamt



Anmeldung zu den Weihnachtsgottesdiensten

Eine Anmeldung zu den diesjährigen Gottesdiensten an Weihnachten ist unbedingt erforderlich. Zu den Gottesdiensten, welche in den Pfarrkirchen gefeiert werden, kann wegen der zu erwartenden hohen Besucherzahl ansonsten kein Einlass gewährt werden!

Aber auch zu den Open-Air-Gottesdiensten wird die vorherige Anmeldung dringendst empfohlen, um Menschenansammlungen vor den Eingängen zu vermeiden und die Empfangsteams zu entlasten! Zur Erleichterung von uns allen bringen Sie bitte alternativ nachfolgenden Anmeldezettel ausgefüllt zu dem entsprechenden Gottesdienst mit. Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

-------------------------------------------------------------------------------------------


Teilnahme am Open-Air-Gottesdienst am______________________



in _______________________________________________ ___



_________________________________________________________

Vorname Name



_________________________________________________________

Anschrift Telefonnummer


_________________________________________________________

Vorname Name

2. Pers. d. gleichen Haushaltes



_________________________________________________________

Vorname Name

3.. Pers. d. gleichen Haushaltes



___________________________

Vorname Name

4.. Pers. d. gleichen Haushaltes



_________________________________________________________

Vorname Name

5.. Pers. d. gleichen Haushaltes


Die erfassten Daten dienen ausschließlich der Nachverfolgung von Corona-Kontakten und werden nach 4 Wochen vernichtet.


Ankündigung zum Livestream - Gottesdienst

Im Frühjahr dieses Jahres hatten wir während des „Lock-down“, als die Gottesdienste unter Ausschluss der Öffentlichkeit gefeiert wurden, einen Livestream über YouTube angeboten. Immer sonntags um 11.00 Uhr wurde das Hochamt aus der Pfarr- und Wallfahrtskirche St. Marien in Beurig live übertragen. Besonders über die Osterfeiertage hatten viele Menschen dieses Angebot genutzt, um wenigstens von zuhause aus die gottesdienstlichen Feiern der Kar- und Ostertage über den Fernseher oder den PC miterleben zu können.
Auch viele Menschen aus unserer Pfarreiengemeinschaft, die aus Altersgründen den Weg zur Kirche nicht mehr auf sich nehmen können, haben die Livestream-Gottesdienste gerne mit verfolgt.

Nun steht in wenigen Wochen die Advents- und Weihnachtszeit vor der Tür. Zwar dürfen wieder Gottesdienste unter Beteiligung der Öffentlichkeit gefeiert werden, jedoch bleibt die Gottesdienstbesucherzahl weiterhin beschränkt. Um dennoch möglichst Vielen (wenn auch nicht real) die Teilnahme an den Advents- und Weihnachtsgottesdiensten zu ermöglichen, möchten wir künftig das Sonntagshochamt um 11.00 Uhr und die Gottesdienste über die Weihnachtsfeiertage aus der Pfarrkirche St. Laurentius Saarburg live auf YouTube übertragen. Momentan laufen hierzu noch die technischen Vorbereitungen und Aufbauarbeiten. Sobald der Livestream funktioniert, informieren wir Sie über die örtliche Presse und auf unserer Facebookseite.


Lust auf Mitarbeit im Livestream-Team?

Künftig möchten wir wieder die Gottesdienste live auf YouTube übertragen. Damit dies gelingen kann, suchen wir engagierte und technikversierte (gerne auch junge) Menschen die bereit sind, während des Gottesdienstes die dafür notwendige Technik zu bedienen und den Livestream zu steuern.
Das technische Equipment wird derzeit auf der Empore der Pfarrkirche St. Laurentius in Saarburg dauerhaft installiert. Wenn Sie sich vorstellen können mitzuarbeiten, melden Sie sich bitte telefonisch oder per Mail bei Gemeindereferent Timo Wacht. Sobald sich ein Team gefunden hat, wird es dazu eine Einführungsveranstaltung geben.

Kontakt:         

Gemeindereferent Timo Wacht
Tel.: 06581/ 993491
Email: timo.wacht@bistum-trier.de


Kollekte am 2. Adventswochenende für die Jugendpastoral

Auch in diesem Jahr ist am 2. Adventswochenende die Kollekte aller Gottesdienste zur Unterstützung der Kinder- und Jugendpastoral in unserer Pfarreiengemeinschaft Saarburg bestimmt. Die uns bekannten Legenden über das Wirken des Heiligen Nikolaus machen deutlich, dass ihm besonders das Wohl der Kinder und Jugendlichen stets am Herzen lag. In diesem Sinne bedanken wir uns bei allen, die durch Ihre Spende die Kinder- und Jugendpastoral in unseren Gemeinden unterstützen!


Glaube-for future ?“ - Das ökumenische Gebet im Advent 

Dieses Hausgebet ist für viele Menschen inzwischen zu einer wertvollen Tradition in der Adventszeit geworden. Sie feiern gemeinsam als Familie, unter Freunden und Bekannten, in der Nachbarschaft, in Gruppen und Kreisen auch über die Konfessionsgrenzen hinweg und vielleicht sogar als einander noch Fremde. Das Motto des diesjährigen Gebets lautet „Glaube - for future ?“. Das Ökumenische Gebet lädt ein, die Adventszeit bewusst zu gestalten, als eine Zeit des Wartens und der Vorfreude auf den, der allein unsere tiefsten Sehnsüchte stillen kann. Leider ist aufgrund der derzeitigen Pandemiesituation das Treffen in Gruppen wie gewohnt nicht möglich. So soll die Vorlage in diesem Jahr ein stiller Begleiter für das Gebet zu Hause sein. Die Gebetsheftchen liegen in den Pfarrkirchen zum Mitnehmen aus. 


Das Friedenslicht der Pfadfinder überwindet Grenzen

Der Stamm St. Franziskus Saarburg-Beurig bringt das Friedenssymbol auch im Jahr 2020 in viele Haushalte.

Momentan erleben alle durch die Corona-Pandemie viele Grenzen. Diese Grenzen gibt es zwischen Menschen und Ideologien. Oft ist es nicht leicht, sie zu überwinden. Die Pfadfinder*innen des Stamms St. Franziskus Saarburg-Beurig setzen sich seit vielen Jahren aktiv für Frieden ein und halten den Wunsch auf Frieden jedes Jahr mit Hilfe des Friedenslichtes lebendig. Die Aktion „Friedenslicht aus Bethlehem“ wird gemeinsam mit Pfadfinder*innen auf der ganzen Welt gestaltet. In diesem Jahr lautet das Motto „Frieden überwindet Grenzen“. Bevor das Friedenslicht in der Region ankommt, überwindet es einen 3.000 Kilometer langen Weg aus Bethlehem.

Da Frieden nur gemeinsam erreicht werden kann, möchten die Pfadfinder*innen das Friedenslicht kontaktlos an Interessierte weitergeben:

4.Advent, 20. Dezember, nach dem 18-Uhr-Gottesdienst auf dem Kirchenvorplatz St. Marien Beurig

Die Lichter stehen dort auf einem Tisch bereit und werden kostenlos ausgegeben. Der Verein freut sich aber über eine Spende. Parallel dazu haben die Jungpfadfinder der Sippe Falke ihre Gedanken, Fragen oder den für sie besten Friedensspruch zusammengetragen. Was die Kinder und Jugendlichen zum Thema bewegt, wird auf dem Kirchenvorplatz anhand von Lichtspuren gezeigt.

Erstmals bieten die Jungpfadfinderinnen und -pfadfinder des Stamms auch einen kontaktlosen Bringservice an. Um Terminabsprache per E-Mail an sandragehlen@gmx.de oder Tel.: 06581 995326 wird gebeten. Wie in den Vorjahren werden die Jungpfadfinder das Licht auch nach Absprache und Möglichkeit kontaktlos in viele soziale und kulturelle Einrichtungen bringen.

Die Aktion in Saarburg wird durch das BundesprogrammDemokratie leben!“ unterstützt.


Mein Schuh tut gut!

Schuhsammelaktion der Kolpingsfamilie

in St. Marien Saarburg-Beurig

Zum Kolping-Gedenktag findet in diesem Jahr die vierte bundesweite Schuhsammelaktion zugunsten der Internationalen Adolph-Kolping-Stiftung statt. Nach den großen Erfolgen der vergangenen Jahre beteiligt sich die Kolpingsfamilie St. Marien Saarburg-Beurig an der Sammelaktion „Mein Schuh tut gut!“.

Bundesweit wurden in den letzten drei Jahren schon über 650.000 Paare Schuhe gesammelt. Fast jeder hat zu Hause Schuhe, die nicht mehr getragen werden – jetzt ist der richtige Zeitpunkt, diese Schuhe zu spenden und damit etwas Gutes zu tun. Die Kolpingsfamilie St. Marien sammelt gebrauchte, gut erhaltene Schuhe

am Samstag, den 5.12.2020, in der Zeit von 10.00 bis 12.00 Uhr

im Kolpingraum, Pfarrheim St. Marien, Klosterstraße.

Da die Schuhe noch weitergetragen werden sollen, ist es wichtig, dass sie paarweise verbunden und nicht beschädigt oder stark verschmutzt sind. Nach Abschluss der Aktion werden die gesammelten Schuhe in Sortierwerken der Kolping Recycling GmbH sortiert und vermarktet. Der gesamte Erlös der bundesweiten Aktion kommt der Internationalen Adolph-Kolping-Stiftung zugute. Ziel der Stiftung ist z. B. die Förderung von Berufsbildungszentren, von Jugendaustausch und internationalen Begegnungen, Sozialprojekten und religiöser Bildung.

Nähere Informationen im Internet unter www.kolping.de/meinschuhtutgut

An dem Tag werden auch Geschenketaschen für Kinder und Senioren, die Mitte Dezember nach Rumänien gebracht werden, angenommen!

Die Kolpingsfamilie St. Marien beteiligt sich auch wieder an der Handyspendenaktion.

Fast jeder hat ein oder mehrere Handys zuhause, die nicht mehr benutzt werden. In Deutschland gibt es schätzungsweise 124 Millionen nicht mehr gebrauchte Handys.

Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, diese Handys zu spenden und damit etwas Gutes zu tun.

Nicht mehr gebrauchte, auch defekte Handys können ebenfalls am 5.12. abgegeben werden.


Werktagsmessen

Wir bitten um Beachtung, dass in den Herbstferien in der Zeit vom 12. bis 23. Oktober 2020 keine Werktagsmessen stattfinden. Nach den Herbstferien, ab dem 26. Oktober versuchen wir, uns wieder der ursprünglichen Gottesdienstordnung zu nähern. 

Die Werktagsmessen werden dann wie folgt sein:

Montag:  Kapelle Kahren und Pfarrkirche Litdorf-Rehlingen im Wechsel (18.30 Uhr)

Dienstag:  Irsch (18.30 Uhr)

Mittwoch:  Ayl, Ockfen und Schoden im Wechsel (18.30 Uhr)

Donnerstag: Beurig (9.00 Uhr) und Niederleuken (18.30 Uhr) im Wechsel

Freitag: Mannebach im 14-tägigen Rhythmus (18.30 Uhr)

In den Kapellen in Krutweiler, Biebelhausen und Fisch können aufgrund der Corona-Bestimmungen vorerst noch keine Gottesdienste stattfinden.


Meditative Gedanken statt Bußgottesdienst in der Kirche

Die Adventszeit ist die Zeit des sehnsuchtsvollen Wartens auf das Kommen Jesu.“ Mit dem beiliegenden Faltblatt: „Dich ersehnen wir“, möchten wir Sie u. a. anregen wie Johannes der Täufer zu fragen: „Bist du der, der kommen soll, oder sollen wir auf einen anderen warten?“ Was hindert mich, mich diesem Jesus zuzuwenden? Hilft mir die Zuwendung zu anderen Menschen dabei die Beziehung zu Gott intensiver zu spüren?

Wir laden Sie ein sich in der Vorweihnachtszeit ganz bewusst einmal Zeit zu nehmen und sich diesen Fragen zu stellen.


Hinweis zu den Kinderkrippenfeiern

Liebe Eltern!

Wie schön ist es jedes Jahr, an Heiligabend die vollen Kirchen zu sehen mit den funkelnden Augen und gespannten Gesichtern der vielen Kinder.

Erleben wir das auch in diesem Jahr? Wir wissen es noch nicht wirklich, Corona macht uns so „manchen Strich durch die Rechnung“ - viele Planungen werden kurzfristig über den Haufen geworfen. Da die Eltern der Kommunionkinder bei Redaktionsschluss noch in den Überlegungen sind, ob und wie Kinderkrippenfeiern in diesem Jahr stattfinden können, werden noch keine konkreten Informationen in diesem Pfarrbrief veröffentlicht.

Wenn (neben Saarburg) Krippenfeiern möglich sind, erhalten die Kinder zu gegebener Zeit über Kita und Schulen Flyer mit den Orten und Terminen.

Allen, die sich schon jetzt viele Gedanken machen: herzlichen Dank!

 Für Schoden können wir schon folgende Info herausgeben:

"Am Hl. Abend sind alle Schodener Kinder und ihre Familien herzlich eingeladen, in der Zeit zwischen 15.30 Uhr und 17.30 Uhr eine "Krippenfeier to go" mit den Kommunionkindern zu erleben. Die Familien werden zeitnah über den genauen Ablauf informiert."

Ihre Gemeindereferentin Anja Hoffmann


Lebendiger Adventskalender

Leider fällt der Lebendige Adventskalender in üblicher Form in diesem Jahr aus. Einige Gruppen waren bereit, Video-Aufnahmen zu machen, die wir auf Facebook veröffentlichen können. Durch das Versammlungsverbot ist nicht sicher, ob selbst das möglich ist. Lassen wir uns überraschen!

Aber wir können trotzdem alle gemeinsam den Advent feiern. Wie wäre es, an jedem Adventssonntag um 17.00 Uhr die entsprechende Strophe von: „Wir sagen Euch an den lieben Advent“ zu singen? Und dazu die entsprechende Anzahl von Kerzen anzuzünden?

Im Frühjahr gab es einige Musiker und Sänger, die auf ihren Balkonen zum gemeinsamen Musizieren und Singen eingeladen haben. Machen wir das doch auch jetzt im Advent. Sind Sie dabei?

Allen Musikern den Hinweis: Spielt das Lied in F-Dur!

Hier die 4 Strophen:

  1. Wir sagen euch an den lieben Advent. Sehet die erste Kerze brennt!
    Wir sagen euch an eine heilige Zeit, machet dem Herrn den Weg bereit!.
    |: Freut euch ihr Christen, freuet euch sehr! Schon ist nahe der Herr.:|

  1. Wir sagen euch an den lieben Advent. Sehet die zweite Kerze brennt!
    So nehmet euch eins um das andere an, wie euch der Herr an uns getan.
    |: Freut euch ihr Christen, freuet euch sehr! Schon ist nahe der Herr.:|

  1. Wir sagen euch an den lieben Advent. Sehet die dritte Kerze brennt!
    Nun trag eurer Güte hellen Schein, weit in die dunkle Welt hinein.
    |: Freut euch ihr Christen, freuet euch sehr! Schon ist nahe der Herr.:|

  1. Wir sagen euch an den lieben Advent. Sehet die vierte Kerze brennt.
    Gott selber wird kommen. Er zögert nicht. Auf, auf ihr Herzen und werdet licht!

    |: Freut euch ihr Christen, freuet euch sehr! Schon ist nahe der Herr.:|

Adventslied - Weihnachtslied

Melodie: Heinrich Rohr (1902–1997)

Text: Maria Ferschl (1895-1982)

Ich freue mich auf eine singende Pfarreiengemeinschaft Saarburg!

Ihre Gemeindereferentin Anja Hoffman


Hauskommunion

Bereits im November konnte aufgrund der Corona-Pandemie keine Hauskommunion stattfinden. Diese wird auch im Monat Dezember aller Wahrscheinlichkeit nach nicht möglich sein. Gemeindereferentin Anja Hoffmann wird sich aber telefonisch bei allen melden, die üblicherweise besucht werden. Das Pastoralteam wünscht besonders allen kranken und alten Menschen viel Mut in diesen schweren Tagen, liebe Menschen, die auf unterschiedliche Weise an sie denken und für sie da sind, so wie Kraft aus dem Gebet und Gottes Segen.

Hinweis: Sonntags um 9.30 Uhr können Sie im ZDF katholische und evangelische Gottesdienste von zu Hause mitfeiern. Auf Bibel.TV gibt es jeden Tag die Möglichkeit zur Mitfeier der Hl. Messe und des gemeinsamen Gebetes.

Ihre Gemeindereferentin Anja Hoffmann


Erstkommunion 2021

Liebe Pfarrbriefleserinnen und -leser!

In den letzten Jahren begann bereits im September die Erstkommunion-vorbereitung. In diesem Jahr ist auch das etwas anders.

In kleinen Gruppen, zu zweit oder Kinder mit ihren Familien, überlegen, wie sie Menschen in den Wochen des Lockdowns eine Freude machen oder sie aufmuntern können. Liegt irgendwann mal etwas Gebasteltes vor Ihrer Tür oder in Ihrem Briefkasten …. - wer weiß, vielleicht waren das die Kommunionkinder 2021, die an Sie gedacht haben.

In den nächsten Pfarrbriefen werden wir Sie auf dem Laufenden halten und von den Kindern berichten.

Die zukünftigen Kommunionkinder aus Ayl-Biebelhausen haben Ihre Großeltern sowie ältere Mitmenschen in Ihrer Gemeinde in der Sankt-Martins-Woche mit selbstgebastelten Laternen erfreut.

Ihre Gemeindereferentin Anja Hoffmann


Die Rumänienhilfe der Pfarreiengemeinschaft informiert

Dank Ihrer Hilfe konnten wir in den letzten Jahren etliche Hilfstransporte nach Temeschwar und Lipova in Rumänien durchführen. Auch in der schwierigen Zeit während der Coronapandemie ist ein Transport nach Rumänien im Dezember geplant. Wir sammeln wieder Geschenktaschen für Senioren und Kinder in gewohnter Form. Hierzu können Sie in einer Stofftasche (zum Wiederverwenden) folgende Artikel im Wert von ca. 10,00 € einpacken:

Für Kinder: Malstifte, Bleistifte, Hefte, Schreibblöcke, Spielzeug, etwas Süßes, Hygieneartikel etc.

Für Senioren: Drogerieartikel, etwas Süßes, Lebensmittel, kleine Geschenke zum Weiterverschenken (damit die Senioren auch ein kleines Geschenk für ihre Enkel haben)

Ganz besonders bitten wir Sie, auch Desinfektionsmittel in Gelform und Mund-Nasen-Abdeckungen einzupacken. Diese Taschen können bis zum 10.12.2020 im Pfarrbüro St. Marien in Beurig, Hauptstraße 47 abgegeben werden. In diesem Jahr bitten wir Sie höflich, ganz bevorzugt, um Ihre Geldspende, so dass dringend benötigte Waren vor Ort dazugekauft werden können.

Das Spendenkonto bei der Sparkasse Trier lautet:

Rumänienhilfe der Pfarreiengemeinschaft“

IBAN: DE69 5855 0130 0000 4784 12

SWIFT-BIC: TRISDE 55

Für Ihre Mithilfe und besondere Unterstützung in dieser schweren Zeit bedankt sich Ihr Rumänienteam der Pfarreiengemeinschaft. Bleiben Sie alle gesund.


Spende Pfarrbrief

Diesem Pfarrbrief liegt erneut ein Überweisungsträger bei, um die Möglichkeit zu geben, mit Ihrer Spende die Kosten des Pfarrbriefes zu minimieren. Als Richtwert kann von 80 ct pro Ausgabe ausgegangen werden. In Ayl und Mannebach bleibt nach wie vor das bewährte Abo-System erhalten.

Wir möchten Sie an dieser Stelle nochmals darauf hinweisen, dass Ihre Spenden steuerlich absetzbar sind. Bei Zuwendungen bis 200,-- € genügt als Nachweis der Einzahlungsbeleg oder der Kontoauszug. Bei Bedarf stellen wir Ihnen selbstverständlich auch gerne eine Spendenbescheinigung aus.

Ein herzliches Dankeschön für Ihre Unterstützung!


Unsere Bankverbindungen

Kirchengemeinde St. Laurentius Saarburg:

IBAN:  DE62 5855 0130 0070 0020 27                    SWIFT BIC: TRISDE55

Kirchengemeinde St. Marien Beurig

IBAN: DE17 5855 0130 0074 0004 98                     SWIFT BIC: TRISDE55

Kirchengemeinde St. Gervasius u. Protasius Irsch

IBAN:DE44 5855 0130 0175 0096 04                       SWIFT BIC: TRISDE55

Kirchengemeinde St. Bartholomäus Ayl

IBAN: DE89 5855 0130 0077 0004 79                      SWIFT BIC: TRISDE55

Kirchengemeinde St. Valentin Ockfen/Schoden

IBAN: DE40 5855 0130 0070 0067 88                      SWIFT BIC: TRISDE55

Kirchengemeinde St. Jakobus d. Ä. Litdorf-Rehlingen

IBAN: DE93 5855 0130 0070 0068 04                      SWIFT BIC: TRISDE55

Kirchengemeinde St. Anna Mannebach

IBAN: DE71 5855 0130 0070 0068 12                      SWIFT BIC: TRISDE55

Kirchengemeindeverband Saarburg

IBAN: DE 33 5855 0130 0001 0403 02                     SWIFT BIC: TRISDE55

zurück


Der nächste Pfarrbrief

Redaktionsschluss für die Ausgabe 17/2020 (Pfarrbrief vom 19.12. bis 17.01.2021) ist der 08.12.2020

zurück


Das Sakrament der Taufe wurde gespendet:

Pepe Thiel in Irsch

Helena Gehlen in Beurig

Lenny Merten in Saarburg

zurück

Verstorben sind aus unseren Pfarrgemeinden:

Max Feilen, 98 Jahre, Bahnhofstraße, Beurig

Cäcilia Kirchen, 86 Jahre, In der Alten Mühle, Irsch

Armandine Dauphin, 63 Jahre, Saarbrücker Str., Beurig

Alfred Neblik, 89 Jahre, zuletzt wohnhaft in Trier, beerdigt in Ayl

Arnold Roos, 92 Jahre, Saarblick, Niederleuken

Agnes Steier, 88 Jahre, Serriger Straße, Beurig

Ute Weber, 59 Jahre, aus Serrig beigesetzt in Irsch


Herr, gib den Verstorbenen die ewige Ruhe und das ewige Licht leuchte ihnen. Herr, lass sie ruhen in Frieden.

zurück


Zur Trauung haben sich angemeldet:

Bassem Dib und Veronika Stibane aus Irsch

zurück


Wort des Lebens im Oktober 2020


Der Herr ist mein Licht und mein Heil: Vor wem sollte ich mich fürchten?

(Psalm 27,1)

zurück