Home

Ockfen

Kirche

Termine

Neues

Vereine

Bilder

Videos

Links

Impressum

Archiv

Karneval

Tourismus

Ortspolitik

Geschichte

Übernachtungen

Gewerbebetriebe



Aktualisiert 10.04.2021

Pfarrei St. Valentin Ockfen

Gottesdienstordnung und Informationen aus unseren Pfarrgemeinden

St. Laurentius Saarburg

St. Marien Beurig

St. Gervasius u. Protasius Irsch

St. Bartholomäus Ayl

St. Valentin Ockfen/Schoden

St. Jakobus d. Ä. Litdorf-Rehlingen

St. Anna Mannebach


Informationen aus unsere Pfarreingemeinschaft

Pfarrbrief

Gottesdienste

Pfarrei Ockfen

Pfarrei Beurig

Pfarrei Irsch

Pfarrbrief als PDF


Pfarrbrief für die Pfarreingemeinschaft

Nachrichten


Wort des Leben

Taufen

Verstorbene

Anmeldung Trauungen

Die Pfarreiengemeinschaft auf Facebook

Die Pfarreiengemeinschaft auf Youtube






Gemeinsame Termine in der Pfarreiengemeinschaft - Sitzung der Verbandsvertretung des Kirchengemeindeverbandes:

Sitzung des Pfarreienrates

Mittwoch, 14. April 2021 um 20.00 Uhr (digital)

Hauskommunion in allen Pfarreien


Gemeinsame Mitteilungen Leitartikel


Perspektivwechsel

Zurzeit machen einige Printmedien und soziale Netzwerke – insbesondere nach den Vorgängen im Erzbistum Köln - fast schon so was wie Werbung für einen Kirchenaustritt.

Dabei leiden auch Printmedien unter dem ähnlichen Phänomen, dass deren Abonnentenzahlen kontinuierlich zurückgehen. Und soziale Netzwerke werden meist eh nur für die eigene Zielgruppe verwendet und nicht dafür, über den Tellerrand hinauszuschauen – zumindest lassen viele einseitige Postings darauf schließen.

Zugegeben, die innerkirchliche Stimmung ist schlecht, es gibt zutiefst verletzte Menschen und es gibt genügend Skandale, über die man sich zu Recht ärgern kann. Das geht mir selbst nicht anders. Aber ich möchte nicht dabei stehen bleiben und viel mehr zu einem Perspektivwechsel einladen, der eben nicht Resignation zur Folge hat. So weiß ich z.B. nicht, wie vielen Ausgetretenen ich – ohne Nachfrage – in meinen 36 Dienstjahren schon die heilige Kommunion gereicht habe. Ich habe auch nicht die Beerdigungen von Ausgetretenen gezählt, die ich gehalten habe. Ich habe mir auch nicht die Mühe gemacht, nachzuschauen, wie viele Eltern ausgetreten sind, aber dennoch ihre Kinder wie selbstverständlich zur Erstkommunion führen. Ganz zu schweigen von den Vielen, die der Kirche den Rücken gekehrt haben, aber ihre Kinder trotzdem in katholische Kindergärten und Schulen schicken. Sie nehmen die Subvention der Einrichtungen aus Kirchensteuermitteln gerne mit, weil sie vielleicht doch davon überzeugt sind. Das werde ich auch weiterhin so halten.

Warum?

Würde ich es anders machen, dann würde ich doch nur ein Bild von Kirche bestätigen, weswegen sie ausgetreten sind. Ich bin der Überzeugung: Die Kirche bleibt für alle da! Auch dann, wenn die Unterstützung nicht mehr gegeben ist.

Ich kenne da einen von dem ich überzeugt bin, dass er es so gewollt hätte. In diesem ja typisch deutschen Phänomen des Kirchenaustritts ist die römische Position interessant, die besagt, dass man aus der Gemeinschaft der Getauften eigentlich gar nicht austreten kann. Die Taufe ist als Sakrament ein unauslöschliches Siegel. Man kann sie nicht zurückgeben.

Vielleicht wäre auch eine Reform hin zum italienischen Modell möglich. Dort kann man wählen, ob man Kirchensteuer oder eine Kultursteuer zahlt. Das wäre doch mal ein Vorschlag, gerade auch in Richtung von den Großverdienern, denen es um Steuervermeidung geht.

Die in Coronazeiten gesparte Kirchensteuer den gebeutelten Künstlern und Kulturschaffenden geben.

Ich wünsche Ihnen weiterhin eine frohe und gesegnete Osterzeit.

Georg Goeres, Pfr.

zurück


Nachrichten


Erstkommunion 2021

Die Erstkommuniongottesdienste in der Pfarreiengemeinschaft Saarburg fanden normalerweise am 2., 3. und 4. Sonntag nach Ostern statt. Wegen der anhaltenden Einschränkungen ist dies in diesem Jahr erneut nicht möglich. Da nicht absehbar ist, wann die zurzeit geltenden Corona-Beschränkungen aufgehoben werden, ist die einzige einigermaßen sichere Möglichkeit, kleine Feiern, bei denen die derzeit geltenden Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden können, zu planen.

Die diesjährigen Erstkommunionfeiern finden somit an folgenden Terminen statt:

Saarburg

Sa, 08.05.2021, 10.00 Uhr (6 Kinder)
So, 09.05.2021, 14.00 Uhr (5 Kinder)
Sa, 15.05.2021, 10.00 Uhr (5 Kinder) und 14.00 Uhr (4 Kinder)

Beurig

So, 23.05.2021, 14.00 Uhr (4 Kinder)
Sa, 05.06.2021, 10.00 Uhr (7 Kinder)

Ayl

Sa, 05.06.2021, 14.00 Uhr ((3 Kinder)
Sa, 12.06.2021 (5 Kinder)

Litdorf-Rehlingen (Fisch/Kahren) und Mannebach

So, 13.06.2021, 14.00 Uhr am Lebensfluss (9 Kinder)

Irsch

Sa, 26.06.2021, 14.00 Uhr (5 Kinder)
Sa, 10.07.2021 (5 Kinder)

Ockfen/Schoden

Sa, 10.07.2021, 14.00 Uhr (3 Kinder)
So, 11.07.2021, 14.00 Uhr in St. Marien (5 Kinder)
So, 18.07.2021, 14.00 Uhr (3 Kinder)


Die diesjährigen Erstkommunionkinder unserer Pfarreiengemeinschaft, deren Eltern der Veröffentlichung zugestimmt haben

aus St. Laurentius Saarburg

aus St. Marien, Beurig

Susan Biewer
Lisa Hesselmann
Benjamin Lellig
Elian Mimler
Lara Moske
Leo Pützer
Maximilian Schneider
Lea Simon 
Linus Weinandy
Niklas Becker
Julian CinquiniInga
Lotta Gregorio Wertz
Lara Kaypinger
Marie Elisabeth
KlingerNathan
KremerMaya
Sophie Neisius
Henri Neuer
Christopher Reiter
Valentin Schneider
Anna WeberBen
WeberNeele Weber
 

aus St. Gervasius und Protasius, Irsch           

aus St. Bartholomäus Ayl

Tira Britten
Leni Dawen
Léna Delcour Sokolowski
Klara Hoff
Lotta Kleber
Cassian Lauer
Romy Lenz
Melissa Lorenz
Alesandro Mayer
Sophie Müller
Fabian Neusens
Lena Zimmer


Finn Brenner
Jakob Botzet
Mara Henter
Charlotte Ketter
Sebastian Ketter
Lukas Sartoris

 

 

 


aus St. Valentin, Ockfen/Schoden

aus St. Jakobus d. Ä., Litdorf-Rehlingen

Mila Bonnetin, Schoden
Theo Eilens, Ockfen
Emma Feilen, Schoden
Lio Hausen, Schoden
Jonas Kaas, Ockfen
Anna Theresia Maximini, Schoden
Emilia Resch, Schoden
Ailine Taubert, Schoden
Lena Marie Wallrich, Schoden
Jonah Zeimet, Schoden
Nic Altenhofen, Fisch
Ben Düren, Fisch
Emma Hartz, Kahren
Maximilian Jamróz, Kahren
Marla Rommelfangen, Kahren
Maria Zenner, Kahren

aus St. Anna, Mannebach

aus anderen Pfarreien

Kevin DiederichsLea Treinen Paolo Romano, Serrig
Noah Schweisthal, Trassem
Jamie Fiener, Kollesleuken

„Mit Jesus in einem Boot“

Die erste Heilige Kommunion möge euch näher zu Christus führen und euch mit Stolz erfüllen.

Herzlichen Glückwunsch zu diesem besonderen Tag.


Liebe Hobbyfotografen,

sicher haben Sie auch schon einmal eine schöne Postkarte bekommen mit einem ansprechenden Foto und einem lustigen, netten oder tiefsinnigen Spruch dazu. Viele von Ihnen haben vielleicht auch die Wanderausstellungen in den beiden letzten Jahren während der Ferien in der Pfarrkirche St. Laurentius besucht.

Hieran möchten wir anknüpfen und alle Hobbyfotografen einladen, mit uns eine eigene Ausstellung zu Psalm und Bild zusammenzustellen. Wir möchten mit diesem Projekt auch an den im vergangenen Oktober verstorbenen Pater Karl Steffens SJ erinnern. Der gebürtige Saarburger Missionar hatte eine innige und vertraute Beziehung zu den Psalmen und schöpfte daraus viel Kraft.

In unserer Vorbereitungsgruppe haben wir uns schon einmal Gedanken gemacht und beispielhaft die folgenden Psalm-Verse zusammengestellt, die wir uns für diese Ausstellung vorstellen können. Weitere Verse sind im Gotteslob ab Nummer 30 (Seite 125) oder unter https://www.google.de mit Suchwort „Psalmen Sprüche“ oder https://www.myzitate.de/psalmen/ zu finden.

Psalm 27, 1 u. 2

Der Herr ist mein Licht und mein Heil: Vor wem sollte ich mich fürchten? Der Herr ist die Kraft meines Lebens: Vor wem sollte mir bangen?

Psalm 34, 2

Ich will den Herrn allezeit preisen; immer sei sein Lob in meinem Mund.

Psalm 36, 1

Herr, deine Güte reicht, so weit der Himmel ist, deine Treue, so weit die Wolken ziehn.

Psalm 36, 10

Denn bei dir ist die Quelle des Lebens, in deinem Licht schauen wir das Licht.

Psalm 57, 1 u. 2

Sei mir gnädig, o Gott, sei mir gnädig; denn ich flüchte mich zu dir. Im Schatten deiner Flügel finde ich Zuflucht, bis das Unheil vorübergeht.

Psalm 62, 2 u. 3

Bei Gott allein kommt meine Seele zur Ruhe, von ihm kommt mir Hilfe. Nur er ist mein Fels, meine Hilfe, meine Burg; darum werde ich nicht wanken.

Unsere Idee: Suchen Sie den Psalm oder Psalm-Vers aus, der Sie besonders anspricht, der Ihnen Trost gibt, der Sie in Ihrem Leben begleitet. Dann wählen Sie aus Ihrem Fotofundus ein Bild aus oder machen sich bewusst mit offenen Augen und Herzen auf den Weg, schauen sich in Ihrem Umfeld, auf einer Wanderung um welches Motiv zu Ihrem Psalm-Vers passt und reichen beides dann ein, am besten per Mail an psalmen-stlaurentius@t-online.de

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Norbert Brucker oder Anja Hoffmann. Wir freuen uns auf zahlreiche „Psalminterpretationen“, dabei sind die unterschiedlichsten Fotos erwünscht, Naturbilder, Objekte, Menschen, …

Einsendeschluss ist Sonntag, der 18.April

Bestimmt werden wir gemeinsam eine schöne Ausstellung gestalten.

Norbert Brucker und Gemeindereferentin Anja Hoffmann


Die Rumänienhilfe der Pfarreiengemeinschaft informiert

Dank Ihrer Hilfe konnten wir in den letzten Jahren etliche Hilfstransporte nach Temeschwar und Lipova in Rumänien durchführen. Auch in der schwierigen Zeit während der Coronapandemie möchten wir die notleidenden Menschen in Rumänien weiter unterstützen. Deshalb sind wir auch auf Ihre Hilfe angewiesen.

Unser Spendenkonto bei der Sparkasse Trier lautet:

Rumänienhilfe der Pfarreiengemeinschaft“

IBAN: DE69 5855 0130 0000 4784 12

SWIFT-BIC: TRISDE 55

Für Ihre Mithilfe und besondere Unterstützung in dieser schweren Zeit bedankt sich Ihr Rumänienteam der Pfarreiengemeinschaft. Bleiben Sie alle gesund.


Spende Pfarrbrief

Diesem Pfarrbrief liegt erneut ein Überweisungsträger bei, um die Möglichkeit zu geben, mit Ihrer Spende die Kosten des Pfarrbriefes zu minimieren. Als Richtwert kann von 80 ct pro Ausgabe ausgegangen werden. In Ayl und Mannebach bleibt nach wie vor das bewährte Abo-System erhalten. Wir möchten Sie an dieser Stelle nochmals darauf hinweisen, dass Ihre Spenden steuerlich absetzbar sind. Bei Zuwendungen bis 200,-- € genügt als Nachweis der Einzahlungsbeleg oder der Kontoauszug. Bei Bedarf stellen wir Ihnen selbstverständlich auch gerne eine Spendenbescheinigung aus.

Ein herzliches Dankeschön für Ihre Unterstützung!


Unsere Bankverbindungen

Kirchengemeinde St. Laurentius Saarburg:

IBAN:  DE62 5855 0130 0070 0020 27                    SWIFT BIC: TRISDE55

Kirchengemeinde St. Marien Beurig

IBAN: DE17 5855 0130 0074 0004 98                     SWIFT BIC: TRISDE55

Kirchengemeinde St. Gervasius u. Protasius Irsch

IBAN:DE44 5855 0130 0175 0096 04                       SWIFT BIC: TRISDE55

Kirchengemeinde St. Bartholomäus Ayl

IBAN: DE89 5855 0130 0077 0004 79                      SWIFT BIC: TRISDE55

Kirchengemeinde St. Valentin Ockfen/Schoden

IBAN: DE40 5855 0130 0070 0067 88                      SWIFT BIC: TRISDE55

Kirchengemeinde St. Jakobus d. Ä. Litdorf-Rehlingen

IBAN: DE93 5855 0130 0070 0068 04                      SWIFT BIC: TRISDE55

Kirchengemeinde St. Anna Mannebach

IBAN: DE71 5855 0130 0070 0068 12                      SWIFT BIC: TRISDE55

Kirchengemeindeverband Saarburg

IBAN: DE 33 5855 0130 0001 0403 02                     SWIFT BIC: TRISDE55

zurück


Der nächste Pfarrbrief

Redaktionsschluss für die Ausgabe 05/2021 (Pfarrbrief vom 08.05. bis 06.06.2021) ist der 27.04.2021

zurück


Das Sakrament der Taufe wurde gespendet:

Tim Eilens in Ayl
Sophie Kramp in Beurig 

zurück

Verstorben sind aus unseren Pfarrgemeinden:

Elisabeth Reinert, 87 Jahre, Ritzlerstraße, Saarburg
Theresia Anton, 85 Jahre, vorm. Klosterstraße, Schoden
Paul Josef Bidinger, 87 Jahre, Klosterstraße, Schoden
Gisela Maximini, 77 Jahre, Kirchstraße, Ayl
Ursula Dick, 76 Jahre, Unter der Hardt, Saarburg
Anna Maria Fisch, 79 Jahre, Am Scharfenberg, Irsch
Günter Werner, 86 Jahre, Hubertusstraße, Saarburg
Klaus Thiel, 88 Jahre, Im Wiegenthal, Ayl
 

Herr, gib den Verstorbenen die ewige Ruhe und das ewige Licht leuchte ihnen. Herr, lass sie ruhen in Frieden.

zurück


Zur Trauung haben sich angemeldet:


zurück


Wort des Lebens im Mai 2021


Gott ist Liebe, und wer in der Liebe bleibt, bleibt in Gott und Gott bleibt in ihm.

                             (1 Johannes 4,16)              

zurück