Home

Ockfen

Kirche

Termine

Neues

Vereine

Bilder

Videos

Links

Impressum

Archiv

Karneval

Tourismus

Ortspolitik

Geschichte

Übernachtungen

Gewerbebetriebe



Aktualisiert 29.11.2019

Pfarrei St. Valentin Ockfen

Gottesdienstordnung und Informationen aus unseren Pfarrgemeinden

St. Laurentius Saarburg

St. Marien Beurig

St. Gervasius u. Protasius Irsch

St. Bartholomäus Ayl

St. Valentin Ockfen/Schoden

St. Jakobus d. Ä. Litdorf-Rehlingen

St. Anna Mannebach


Informationen aus unsere Pfarreingemeinschaft

Pfarrbrief

Gottesdienste

Pfarrei Ockfen

Pfarrei Beurig

Pfarrei Irsch

Pfarrbrief als PDF


Pfarrbrief für die Pfarreingemeinschaft

Nachrichten

Gebetsanliegen des Papstes

Wort des Leben

Taufen

Verstorbene

Anmeldung Trauungen



Gemeinsame Termine in der Pfarreiengemeinschaft - Sitzung der Verbandsvertretung des Kirchengemeindeverbandes:

Die Haushaltspläne 2020 liegen in den jeweiligen Pfarrbüros zur Einsichtnahme aus.


Hauskommunion in allen Pfarreien im Monat November

(für Ayl siehe „Mitteilungen St. Bartholomäus“)

in der Woche vom 16. - 21.12.2019 nach telefonischer Absprache


Gemeinsame Mitteilungen Leitartikel


Gesammeltes zum Advent

Nach dem normalerweise tristen November freuen wir Christen uns immer wieder auf die Adventszeit: Die Zeit, in der wir uns auf das Kommen unseres Herrn Jesus Christus an Weihnachten vorbereiten – innerlich und äußerlich.

Auf der einen, der äußerlichen Seite geraten wir geradezu in Vorbereitungsstress, da wir uns um Adventskränze und - besonders für die Kinder, aber nicht nur - um Adventskalender kümmern, vielleicht den lebendigen Adventskalender besuchen und/oder gestalten, unsere Wohnungen adventlich schmücken und natürlich auch leckere Plätzchen backen, die eigentlich für Weihnachten gedacht sind aber meistens die erste Hälfte des Advents nicht überleben, so dass eine weitere Backphase eingeleitet werden muss. Hoffentlich sind auch bald alle Weihnachtsgeschenke besorgt, schön verpackt und gut versteckt, so dass nicht noch am Heiligabendmorgen die letzten Einkäufe erledigt werden müssen – gar nicht so abwegig, sieht man an diesem Vormittag die bis auf den letzten Platz belegten Parkhäuser in der Stadt.

Auf der anderen Seite wollen wir uns ruhig und besinnlich auf das Weihnachtsfest vorbereiten. Dazu gehören gemütliche Abende mit leuchtenden Kerzen und stimmungsvoller Musik, das Genießen der selbstgebackenen Weihnachtsplätzchen, das Schlendern über den Weihnachtsmarkt, adventliche Gottesdienste und das feierliche Anzünden der Adventskranzkerzen. Spannung kommt auf, wenn die Tage durch die Türchen der Adventskalender abgezählt werden und man merkt, wie das Weihnachtsfest langsam aber sicher näher rückt ...

Wir sind also quasi unterwegs, unterwegs nach Weihnachten.

Vor 2000 Jahren waren Maria und Josef auch unterwegs: Von Nazareth nach Bethlehem zur Volkszählung. Ich stelle mir vor, dass auch ihre Vorbereitungen zunächst recht stressig waren. Haben wir genug eingepackt: Kleidung, Essen und Trinken, Babysachen für alle Fälle? Josef, kennst Du auch den Weg? Und was ist, Maria, wenn Du den Weg nicht schaffst, schwanger, wie du bist? Und je näher sie nach Bethlehem kamen, desto größer wurde die Spannung: Finden wir eine Herberge? Wann kommt das Baby? Geht alles gut?

Und in den Ruhepausen, die sie mit Sicherheit eingelegt hatten, haben sie sich vielleicht Arm in Arm überlegt, wie ihr Kind, der Sohn Gottes, wohl aussehen mag (wie sieht so ein Sohn Gottes eigentlich aus?), ob er hoffentlich gesund zur Welt kommen wird und bei der Geburt alles klappt, und wie sich ihre gemeinsame Zukunft zu dritt wohl gestalten mag ... Und das ein oder andere Gebet hatten sie mit Sicherheit auch in den Himmel geschickt.

Viele Menschen sind heutzutage unterwegs. Die einen in ihrem alltäglichen Trott, die anderen auf der Flucht. Alle haben ihre stressigen Vorbereitungen getroffen, alle haben ihre besinnlichen Momente, in denen sie von einem guten Ausgang ihrer Reise träumen. Und wer weiß: vielleicht ist der Sohn Gottes auch dieses Mal mit dabei ...

Im Namen aller Mitarbeiter wünsche ich Ihnen allen eine besinnliche Adventszeit.

Georg Goeres, Pfr.


zurück

Nachrichten


Die Andacht zur Göttlichen Barmherzigkeit mit Aussetzung des Allerheiligsten und Eucharistischem Segen; mit Gelegenheit zum Empfang des Bußsakramentes

Die Termine in St. Marien Saarburg-Beurig in 2019 sind:

Sonntag, 8. Dezember 2019





KINDERBIBELWOCHE 2019 „Jesus fragt – Fragt er auch mich?“

Unter dem Motto „Jesus fragt – Fragt er auch mich?“ lud die Pfarreiengemeinschaft Saarburg Kinder des 1. bis 5. Schuljahres zur Kinderbibelwoche 2019 ins Pfarrheim St. Marien Beurig ein.

Zum 26. Mal waren die Kinder vom 23. - 27. September 2019 zur traditionellen Kinderbibelwoche eingeladen. Rund 80 Kinder folgten diesem Ruf und tasteten sich jeweils nachmittags spielerisch und kreativ an die Geschichten der Bibel heran. So wie Jesus Fragen an die Jünger gestellt hatte, spürten die Kinder nach, inwieweit Jesus diese Fragen auch an uns heute stellt. Dies geschah durch Theater, Basteln, Tanz und Gesang in Groß- und Kleingruppen. Die 25 KatechetInnen hatten dabei mit den quirligen und neugierigen Menschenkindern alle Hände voll zu tun. Sie selbst hatten sich im Vorfeld an vier Abenden mit den Bibeltexten auseinandergesetzt. Dies geschah unter der Fragestellung was die Texte jeweils für ihr eigenes persönliches Leben aussagen und wie sie die Lebenswirklichkeit der Kinder berühren. Am Sonntag, den 29. September waren alle Kinder mit ihren Familien sowie Interessierte zum Familiengottesdienst der Kinderbibelwoche in die Pfarrkirche St. Marien eingeladen. Hier gab es zum Abschluss für alle mitwirkenden Kinder ein Geschenk, einen hübsch verpackten Edelstein mit der Schrift „Jesus liebt dich. Du bist kostbar und wertvoll“ Sowohl die erwachsenen Mitwirkenden als auch die Kinder erlebten diese Kinderbibelwoche mal wieder als Geschenk. Ein Geschenk im Sinne von ein „Ort von Kirche“ erlebt zu haben, an dem Gottes Wort die Teilnehmenden berührte und sie gestärkt in ihren Alltag ziehen ließ. Gelebte Synode – ganz konkret und mit viel Farbe…


"Lebendiger Adventskalender" 2019

Herzliche Einladung zu den diesjährigen Terminen des „Lebendigen Adventskalenders“. In der oft stressigen Adventszeit tut es gut, ab und zu eine kleine Auszeit zu nehmen. Hier können Sie Geschichten anhören, singen, miteinander ins Gespräch kommen und dabei auch unsere vielen Gruppen in der Pfarreiengemeinschaft kennenlernen. Es freuen sich auf Sie:


Datum

Uhrzeit

Ort

Gruppe

So, 01.12.

15.00 Uhr

Pfarrkirche Mannebach, anschl. Kirchenkaffee im Bürgerhaus

Pfarrgemeinde

So, 01.12.

18.00 Uhr

Jugendheim Ayl

Messdiener der Pfarreiengemeinschaft

Mi, 04.12.

 18.00 Uhr

Saarburg, Graf-Siegfried-Str. 59a

Hausgemeinschaft 57-59a und Kokis

Mi, 04.12.

18.00 Uhr

Clubraum Beurig, Klosterstraße

Kolping Beurig

Do, 05.12.

08.00 Uhr

Grundschule Beurig

Grundschule Beurig

Fr, 06.12.

15.00 Uhr

Kita Fisch

Kita Fisch

Fr, 06.12.

17.00 Uhr

Pfarrkirche in Ockfen

Kita Irsch

So, 08.12.

15:00 Uhr

Pfarrkirche Irsch

Förderverein

Mo, 09.12.

15.30 Uhr

Bürgerhaus "Alte Schule", Kahren

N. Zehren und Kahrener Kinder

Mo, 09.12.

18.00 Uhr

Abtei St. Martin Ockfen

Mitarbeiter und Bewohner der Lebenshilfe

Di, 10.12.

18.00 Uhr

Bürgerhaus Ayl

Frauengemeinschaft

Di, 10.12.

19.30 Uhr

Krankenhauskapelle

Team Taizégebet

Mi, 11.12.

17.30 Uhr

Pfarrkirche Saarburg

Kita Saarburg

Do, 12.12.

17.30 Uhr

Pfarrkirche Beurig

Kita Beurig

Do, 12.12.

18.00 Uhr

Kapelle Niederleuken

Schönstatt Pilgerheiligtum

Fr, 13.12.

17.30 Uhr

Gesellenhaus Saarburg

Graf-Siegfried-Str. 45

Mitarbeiter und Bewohner der Lebenshilfe

Mi, 18.12.

19.00 Uhr

Pfarrhaus Ockfen

PGR Ockfen/Schoden

Fr, 20.12.

08.15 Uhr

Pfarrkirche Irsch

Grundschule Irsch

Fr, 20.12.

18.00 Uhr

Beurig, Marienweg 18

Familien Becker, Geimer und Greweldinger



Einladung zum nächsten Taizé-Gottesdienst

Taizégottesdienste sind Gottesdienste mit Liedern aus Taizé, ruhiger Atmosphäre einer längeren Stille und Zeit zum persönlichen Gebet. Die Lieder aus Taizé laden durch ihre Einfachheit und Kürze dazu ein, mitzusingen und zur Ruhe zu kommen.

Herzliche Einladung an alle Interessierte der Pfarreiengemeinschaft Saarburg

zum nächsten Taizégebet am

Dienstag, 10. Dezember 2019 um 19.30 Uhr

in der Krankenhauskapelle.

(Lebendiger Adventskalender)


Rumänienhilfe der Pfarreiengemeinschaft informiert

Dank Ihrer Hilfe konnten wir in den letzten zehn Jahren etliche Hilfstransporte nach Temeschwar und Lipova in Rumänien schicken. Dafür möchten wir Ihnen recht herzlich danken. Leider ist es uns noch nicht gelungen, einen neuen Lagerraum für gesammelte Hilfsartikel zu finden. Deshalb müssen wir uns in diesem Jahr auf die Weihnachtsaktion beschränken. Hierzu können Sie in einer Stofftasche (zum Wiederverwenden) folgende Artikel im Wert von ca. 10,00 € einpacken:

Für Kinder: Malstifte, Bleistifte, Hefte, Schreibblöcke, Spielzeug, etwas Süßes, Hygieneartikel etc.

Für Senioren: Drogerieartikel, etwas Süßes, Lebensmittel, kleine Geschenke zum Weiterverschenken (damit die Senioren auch ein kleines Geschenk für Enkel haben)

Diese Taschen können bis 06.12.2019 im Pfarrbüro St. Marien in Beurig, Hauptstraße 47 und zusätzlich am 07.12.2019 im Kolpingraum in Beurig, Eingang Klosterstraße, von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr abgegeben werden.

Wer keine Gelegenheit hat, sich an der Geschenkaktion zu beteiligen, aber trotzdem einen Beitrag leisten möchte oder die anderen von Pater Berno ins Leben gerufenen Projekte unterstützen möchte, kann dies mit einer Geldspende auf unser Spendenkonto bei der Sparkasse Trier tun:

Rumänienhilfe der Pfarreiengemeinschaft“

IBAN: DE69 5855 0130 0000 4784 12

SWIFT-BIC: TRISDE 55

Für Ihre Mithilfe bedankt sich Ihr Rumänienteam der Pfarreiengemeinschaft


Kollekte am 2. Adventswochenende für die Jugendpastoral

Im Advent ist der Heilige Nikolaus zu Gast in einigen Gottesdiensten in unserer Pfarreiengemeinschaft (siehe Gottesdienstordnung). Am 2. Adventswochenende ist die Kollekte aller Gottesdienste zur Unterstützung der Kinder- und Jugendpastoral in unserer Pfarreiengemeinschaft Saarburg bestimmt. Für die Gottesdienste in Irsch und Litdorf-Rehlingen wird die Kollekte für die Jugendpastoral am 1. Advent verwendet. Die uns bekannten Legenden über das Wirken des Heiligen Nikolaus machen deutlich, dass ihm besonders das Wohl der Kinder und Jugendlichen stets am Herzen lag. In diesem Sinne bedanken wir uns bei allen, die durch Ihre Spende die Kinder- und Jugendpastoral in unseren Gemeinden unterstützen!


Mein Schuh tut gut!“ - Schuhsammelaktion der Kolpingfamilien in Saarburg-Beurig

Zum Kolping-Gedenktag 2019 startet die mittlerweile vierte bundesweite Sammelaktion "Mein Schuh tut gut!". Fast jeder hat zu Hause Schuhe, die nicht mehr getragen werden - jetzt ist der richtige Zeitpunkt, diese Schuhe zu spenden und damit etwas Gutes zu tun. Die Kolpingfamilie St. Marien sammelt gebrauchte, gut erhaltene Schuhe am Samstag 7. Dezember 2019 , in der Zeit von 10.00 bis 14.00 Uhr im Gruppenraum im Pfarrheim St. Marien, Eingang Klosterstraße. Da die Schuhe noch weitergetragen werden sollen, ist es wichtig, dass sie paarweise verbunden und nicht beschädigt oder verschmutzt sind. Nach Abschluss der Aktion werden die gesammelten Schuhe bei der Kolping Recycling GmbH sortiert und vermarktet. Der gesamte Erlös der bundesweiten Aktion kommt der Internationalen Adolph-Kolping-Stiftung zugute. Ziel der Stiftung ist z. B. die Förderung von Berufsbildungszentren, von Jugendaustausch und internationalen Begegnungen, Sozialprojekten und religiöser Bildung. Nähere Informationen im Internet unter www.kolping.de/meinschuhtutgut. Tipp: An dem Tag werden auch Geschenketaschen für Kinder und Senioren, die Mitte Dezember nach Rumänien gebracht werden, angenommen! Siehe Artikel: Rumänienhilfe


Lebenscafè Saarburg ab September im Evangelischen Gemeindehaus

Ab September 2019 findet das Lebenscafé im Evangelischen Gemeindehaus in Saarburg-Niederleuken, Erdenbach 3, statt.

Nach dem Verlust eines nahe stehenden Menschen werden viele Gefühle und Fragen aufgeworfen. Mit unserem Angebot möchten wir Ihnen die Möglichkeit eröffnen, Ihrer Trauer Raum zu geben, Ihre Gedanken und Erinnerungen an den verstorbenen Menschen auszusprechen, Ihren Weg zu finden.
Das Lebenscafé bietet die Chance, zu erfahren, dass es anderen Betroffenen mit der Trauer ähnlich ergeht.

Das Lebenscafé öffnet Ihnen eine Tür an jedem 1. Dienstag im Monat um 19.00 Uhr, nun am neuen Ort im Ev. Gemeindezentrum Saarburg.

Das Lebenscafé Saarburg ist ein offenes Angebot. Unabhängig von Konfession und Nationalität sind alle willkommen. Träger sind die Evangelische und die Katholische Kirche und der Malteser-Hilfsdienst e.V.

Infos erhalten Sie bei Pfr. Peter Winter, Tel 06581-2397 oder Krankenhauspfarrer Michael Zimmer, Tel. 06581-82-0 oder im Internet unter www.lebenscafe-saarburg.de


Ökumenischer Bibelkreis Saarburg

Der Ökumenische Bibelkreis trifft sich weiter!

Wie bisher wollen wir in der Bibel lesen und darüber reden, was uns die Worte der Bibel an Trost und Hilfe für unser Leben geben.

Dabei darf jede/r seine Gedanken einbringen ohne gelehrt sein zu müssen.

Der Ö. Bibelkreis trifft sich in der Regel am 4. Dienstag im Monat

um 19.00 Uhr im Betreuten Wohnen, Wiesenweg 18 , 54439 Saarburg-Beurig:

Zu den Treffen bitte selbst eine Bibel mitbringen.

Für nähere Infos und Rückmeldung wenden Sie sich bitte an Christa Adam, Telefon 06581-4172.


Spende Pfarrbrief

Diesem Pfarrbrief liegt erneut ein Überweisungsträger bei, um die Möglichkeit zu geben, mit Ihrer Spende die Kosten des Pfarrbriefes zu minimieren. Als Richtwert kann von 80 ct pro Ausgabe ausgegangen werden. In Ayl und Mannebach bleibt nach wie vor das bewährte Abo-System erhalten.

Wir möchten Sie an dieser Stelle nochmals darauf hinweisen, dass Ihre Spenden steuerlich absetzbar sind. Bei Zuwendungen bis 200,-- € genügt als Nachweis der Einzahlungsbeleg oder der Kontoauszug. Bei Bedarf stellen wir Ihnen selbstverständlich auch gerne eine Spendenbescheinigung aus.

Ein herzliches Dankeschön für Ihre Unterstützung!


Unsere Bankverbindungen

Kirchengemeinde St. Laurentius Saarburg:

IBAN:  DE62 5855 0130 0070 0020 27                    SWIFT BIC: TRISDE55

Kirchengemeinde St. Marien Beurig

IBAN: DE17 5855 0130 0074 0004 98                     SWIFT BIC: TRISDE55

Kirchengemeinde St. Gervasius u. Protasius Irsch

IBAN:DE44 5855 0130 0175 0096 04                       SWIFT BIC: TRISDE55

Kirchengemeinde St. Bartholomäus Ayl

IBAN: DE89 5855 0130 0077 0004 79                      SWIFT BIC: TRISDE55

Kirchengemeinde St. Valentin Ockfen/Schoden

IBAN: DE40 5855 0130 0070 0067 88                      SWIFT BIC: TRISDE55

Kirchengemeinde St. Jakobus d. Ä. Litdorf-Rehlingen

IBAN: DE93 5855 0130 0070 0068 04                      SWIFT BIC: TRISDE55

Kirchengemeinde St. Anna Mannebach

IBAN: DE71 5855 0130 0070 0068 12                      SWIFT BIC: TRISDE55

Kirchengemeindeverband Saarburg

IBAN: DE 33 5855 0130 0001 0403 02                     SWIFT BIC: TRISDE55

zurück

Der nächste Pfarrbrief erscheint am 03. Januar 2020

Redaktionsschluss für die Ausgabe 01/2020 (Pfarrbrief vom 28.12.2019 bis 26.01.2020) ist der 12.12.2019

zurück


Das Sakrament der Taufe wurde gespendet:

Felix Hamacher in Litdorf-Rehlingen

Alina Kirch in Litdorf-Rehlingen

Anton Christian Eiden in Ayl

Ava Jayne Brunson in Saarburg

Tom Noll in Saarburg

Leni Teresa Clemens in Litdorf-Rehlingen

Nora Patti in Litdorf-Rehlingen

zurück



Verstorben sind aus unseren Pfarrgemeinden:

Gertrud Duhr, 94 Jahre, Graf-Siegfried-Straße, Saarburg

Dietmar Barg, 62 Jahre, Nitteler Straße, Mannebach

Peter Wender, 73 Jahre, Wiesenweg, Beurig

Rosa Mangrich, 85 Jahre, vormals Am Sonnenberg, Irsch

Thomas Schons, 28 Jahre, An der Rundwies, Ayl

Siegfried Becker, 65 Jahre, Kahrener Str. 8a, Saarburg

Josef Benzmüller, 70 Jahre, Büsterstr. 45, Irsch

Hildegard Lauer, 82 Jahre, Im Wiegenthal, Ayl

Gottlob Pawloski, 94 Jahre, wohnhaft in Helfant, beigesetzt in Beurig

Katharina Pütz, 81 Jahre, Hauptstraße, Schoden


Herr, gib den Verstorbenen die ewige Ruhe und das ewige Licht leuchte ihnen. Herr, lass sie ruhen in Frieden.

zurück


Zur Trauung haben sich angemeldet:


zurück


Gebetsanliegen des Papstes


Trost für die Flüchtlinge:

Wir beten, das all diejenigen, die betroffen sind,

Vor allem die Armen, Flüchtlinge und Ausgegrenzten,

Hilfe und Unterkunft in unseren Gemeinden finden.

zurück


Wort des Lebens im Dezember 2019


Seid also wachsam! Denn ihr wisst nicht, an welchem Tag euer Herr kommt.

(Matthäus 24,42)

zurück